Bund-Länder-Mehrheit gegen Riesen-Lastwagen

Merseburg - Auf deutschen Straßen sollen nach dem Willen von Bund und Ländern auch künftig keine Riesen-Lastwagen fahren. Darauf verständigte sich am Mittwoch eine große Mehrheit der Länder- Verkehrsminister mit Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) in Merseburg in Sachsen-Anhalt.

Aufgrund der vorliegenden Gutachten und eines Arbeitsgruppenberichts könne die Empfehlung für eine allgemeine Zulassung solcher Gigaliner "in Deutschland nicht ausgesprochen werden", heißt es in dem der Deutschen Presse-Agentur dpa vorliegenden Beschluss.

Dabei geht es um 60 oder auch nur 40 Tonnen schwere Fahrzeuge mit einer Länge von rund 25 Metern. Die Verkehrsministerkonferenz hält den Einsatz dieser Riesen-Lkw wegen des erhöhten Verkehrssicherheitsrisikos und unzureichender Tragfähigkeit von Brücken "für nicht vertretbar". Entsprechende Modellversuche sollten planmäßig zu Ende geführt und neue Versuche mit langen Fahrzeugen, unabhängig von der Gesamtmasse, nicht zugelassen werden. Der Bund soll die Ergebnisse von Gutachten und Modellversuchen in die EU- Diskussion einbringen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Es bleibt spannend: Nach jahrelangen Diskussionen nehmen sich auch die obersten Verwaltungsrichter ein paar Tage Zeit, um Klarheit zu schaffen, ob Diesel-Fahrverbote …
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet.
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Der Eurokurs hat sich erholt. Der amerikanische Doller steht dafür unter Druck. Dämpfer dafür sind wohl die jüngsten Turbulenzen in den USA.
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt
Die Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen bei Landmaschinen gegen Baywa und Agrar-Großhändler wurde eingestellt. In einem anderen Kartellverfahren wird dagegen …
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt

Kommentare