Bund verkauft Anteil am Frankfurter Flughafen

- Frankfurt - Der Bund verkauft seinen Anteil am Flughafenbetreiber Fraport, um damit Geld in die leeren Kassen zu bringen. Der 18,2-Prozent-Anteil ist nach derzeitigem Aktienkurs rund 660 Millionen Euro wert. An der Börse geriet die Aktie der Fraport AG, die unter anderem den Frankfurter Flughafen betreibt, unter Druck: Sie verlor rund 3,4 Prozent.

Nach Angaben der Rothschild-Bank sollen 11,6 Prozent oder 10,6 Millionen Aktien an institutionelle Investoren verkauft werden. Weitere 6 Millionen Aktien werden über eine Umtauschanleihe, für die JP Morgan eine Kaufoption erworben habe, auf den Markt gebracht. Ob die Einnahmen im laufenden Haushalt oder erst 2006 verbucht werden, hänge davon ab, wann der Verkauf abgeschlossen sei, sagte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums. Generell würden Termine für Privatisierungen nach den Marktgegebenheiten ausgesucht. Insgesamt hat der Bund im Haushalt 2005 Privatisierungserlöse von rund 17 Milliarden Euro eingeplant.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA
Jahrelang warteten Apple und andere US-Unternehmen auf eine Steuerreform, um ihre Auslandsgewinne nach Hause zu bringen. Jetzt ist es soweit - und der iPhone-Konzern …
Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA
Zeitung: Beschwerden über die Post mehren sich
Die Bundesbürger sind zunehmend sauer auf die Deutsche Post. Die zuständige Aufsichtsbehörde zählt nicht nur mehr Beschwerden. Sie selbst stellt auch Mängel fest.
Zeitung: Beschwerden über die Post mehren sich
Schweinepest rollt auf Deutschland zu: CSU-Politiker mahnt zu Gelassenheit
Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) hält die Bundesrepublik für gut vorbereitet auf einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest. Die Bauern fürchten …
Schweinepest rollt auf Deutschland zu: CSU-Politiker mahnt zu Gelassenheit
Air-Berlin-Erinnerungsstücke beliebt
Düsseldorf/Hamburg (dpa) - Schoko-Herzen und Ledersitze mit Kultpotential: Für ehemaliges Inventar der insolventen Fluglinie Air Berlin sind bereits wenige Tage nach …
Air-Berlin-Erinnerungsstücke beliebt

Kommentare