Bund verkauft Anteil am Frankfurter Flughafen

- Frankfurt - Der Bund verkauft seinen Anteil am Flughafenbetreiber Fraport, um damit Geld in die leeren Kassen zu bringen. Der 18,2-Prozent-Anteil ist nach derzeitigem Aktienkurs rund 660 Millionen Euro wert. An der Börse geriet die Aktie der Fraport AG, die unter anderem den Frankfurter Flughafen betreibt, unter Druck: Sie verlor rund 3,4 Prozent.

Nach Angaben der Rothschild-Bank sollen 11,6 Prozent oder 10,6 Millionen Aktien an institutionelle Investoren verkauft werden. Weitere 6 Millionen Aktien werden über eine Umtauschanleihe, für die JP Morgan eine Kaufoption erworben habe, auf den Markt gebracht. Ob die Einnahmen im laufenden Haushalt oder erst 2006 verbucht werden, hänge davon ab, wann der Verkauf abgeschlossen sei, sagte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums. Generell würden Termine für Privatisierungen nach den Marktgegebenheiten ausgesucht. Insgesamt hat der Bund im Haushalt 2005 Privatisierungserlöse von rund 17 Milliarden Euro eingeplant.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer-Tochter Covestro mit Gewinnsprung
Der Kunststoffhersteller Covestro kann seinen Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr verdoppeln. Auch für 2017 ist man optimistisch. Das könnte den Verkaufsplänen beim …
Bayer-Tochter Covestro mit Gewinnsprung
Bundesbank sieht Preisexplosion bei Immobilien mit Sorge
Die in die Höhe schießenden Immobilienpreise in deutschen Großstädten beunruhigen die Bundesbank. Die Anstiege seien mit wirtschaftlichen Faktoren allein nicht mehr zu …
Bundesbank sieht Preisexplosion bei Immobilien mit Sorge
Mütter in Deutschland weniger berufstätig als anderswo
Familie oder Beruf? Diese Frage gehört für Frauen in Deutschland noch immer nicht der Vergangenheit an. Der Kompromiss heißt öfter als anderswo Teilzeit - mit starken …
Mütter in Deutschland weniger berufstätig als anderswo
Bundesbank: Wirtschaft auf schwungvollem Wachstumskurs
Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesbank sieht die deutsche Wirtschaft in einem schwungvollen Aufschwung. "Das Wachstum der deutschen Wirtschaft dürfte sich im ersten …
Bundesbank: Wirtschaft auf schwungvollem Wachstumskurs

Kommentare