Bundesagentur: Mehr Azubi-Stellen als Bewerber

Nürnberg  - Angesichts der guten Konjunktur hat sich die Lage auf dem Ausbildungsmarkt weiter verbessert. Demnach ist die Zahl der Bewerber seit Oktober um 2,5 Prozent gesunken.

Von Oktober 2010 bis August 2011 sei die Zahl der Bewerber um 2,5 Prozent gesunken, während die der Lehrstellenangebote um 10,8 Prozent zugenommen habe, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, am Mittwoch in Nürnberg. Aktuell kämen auf etwa 91.000 offene Ausbildungsplätze 88.000 Bewerber.

Allerdings gebe es noch immer starke regionale Unterschiede. Zudem erfüllten viele Bewerber die Voraussetzungen für die Aufnahme einer Ausbildung nicht. Das neue Ausbildungsjahr beginnt am Donnerstag.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Die Kunden wird es freuen, die Konkurrenz ins Schwitzen bringen: Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu und startet eine noch nie dagewesene Aktion.
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg
Veranstalter-Reisen könnten teurer werden, warnt die Tourismusbranche. Die Politik müsse endlich Klarheit bei der umstrittenen Urlaubssteuer schaffen.
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg
Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Zwangsrückruf für zahlreiche Audi-Modelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Zwangsrückruf für zahlreiche Audi-Modelle

Kommentare