+
Ein leerstendes Hochhaus in Frankfurt (Oder). Die Einwohnerzahl der Stadt ist von etwa 80.000 Einwohner zur Wendezeit auf heute rund 58.000. Foto: Patrick Pleul/AP

Bundesamt: Zwei Millionen Wohnungen stehen leer

Berlin (dpa) - In Deutschland stehen nach offiziellen Angaben rund zwei Millionen Wohnungen leer.

Die meisten lägen auf dem Land, mehr als 600 000 seien sofort verfügbar, sagte der Direktor des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Harald Herrmann, am Dienstag in Berlin.

Er forderte, anerkannte Flüchtlinge auf Wohnorte zu verpflichten, um diese Wohnungen zu füllen und den Druck von den Ballungsräumen zu nehmen. In vielen Regionen, etwa in Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern gebe es beides: leere Wohnungen und offene Arbeitsstellen.

Der Staatssekretär im Bundesbauministerium, Gunther Adler, warnte vor einer Konkurrenz von Flüchtlingen und anderen Wohnungssuchenden. "Das wäre Sprengstoff für den sozialen Frieden in unserem Land und das wäre ein Konjunkturprogramm für den Rechtsextremismus", sagte Adler bei einem Kongress auf der Baufachmesse Bautec.

Bautec

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlecker-Prozess Gericht streicht Teil der Anklagepunkte
Stuttgart (dpa) - Im Prozess gegen Ex-Drogeriemarktkönig Anton Schlecker ist die Liste der Vorwürfe ein Stück kürzer geworden. Wie erwartet stellte das Gericht das …
Schlecker-Prozess Gericht streicht Teil der Anklagepunkte
Audi, VW und BMW im Visier: Weitere Durchsuchungen bei deutschen Autobauern
Nach BMW bekommen nun auch Daimler, VW und Audi Besuch von Fahndern der EU-Kommission. Es geht um den Verdacht, dass es jahrelang wettbewerbswidrige Absprachen gab.
Audi, VW und BMW im Visier: Weitere Durchsuchungen bei deutschen Autobauern
Billigeres Kerosin lässt Flugticketpreise sinken
Frankfurt/Köln (dpa) - Unmittelbar vor Ende des Flugbetriebs bei Air Berlin ist das Fliegen in Deutschland und Europa noch einmal deutlich billiger geworden.
Billigeres Kerosin lässt Flugticketpreise sinken
Hannover Rück: Kfz-Versicherung wird 2018 teurer
Baden-Baden (dpa) - Autobesitzer in Deutschland müssen sich nach Einschätzung der Hannover Rück 2018 auf weiter steigende Versicherungsprämien einstellen.
Hannover Rück: Kfz-Versicherung wird 2018 teurer

Kommentare