+
Rudolf Böhmler verlässt die Bundesbank.

Um Entlassung gebeten

Bundesbank-Chef Rudolf Böhmler geht

Frankfurt am Main - Bundesbank-Vorstand Rudolf Böhmler wird die Notenbank zum Jahresende vorzeitig verlassen. Eigentlich wäre seine Amtszeit erst 2017 geendet.

Rudolf Böhmler habe den Bundespräsidenten um die Entlassung aus seinem Amt gebeten, teilte die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mit. Der Vorstand der Notenbank habe Böhmlers vorzeitiges Ausscheiden gebilligt. Eigentlich wäre seine Amtszeit erst 2017 zu Ende gegangenen.

Aktuell verantwortet der gebürtige Schwabe die Ressorts Controlling, Rechnungswesen und Organisation, Ökonomische Bildung, Hochschule und Technische Zentralbank-Kooperation, Personal, Verwaltung und Bau. Böhmler ist seit Juli 2007 Mitglied des Vorstands, im Januar 2015 wird er 69 Jahre alt. Das Vorschlagsrecht für Böhmlers Nachfolge haben die Länder Sachsen und Thüringen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltwirtschaftsforum in Davos: Trudeau kritisiert Trump
Der kanadische Premierminister Justin Trudeau hat beim Weltwirtschaftsforum in Davos die protektionistische Politik von US-Präsident Donald Trump kritisiert und die …
Weltwirtschaftsforum in Davos: Trudeau kritisiert Trump
Carsharing-Fusion von Daimler und BMW auf der Zielgeraden
München/Stuttgart (dpa) - Daimler und BMW wollen ihre Carsharing-Töchter nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" in Kürze zusammenlegen. Die …
Carsharing-Fusion von Daimler und BMW auf der Zielgeraden
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
US-Präsident Trump ist noch gar nicht in Davos eingetroffen. Doch schon jetzt bestimmen seine Politik und deren mögliche Auswirkungen die Diskussionen auf dem …
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt sind am Dienstag die Rekorde gepurzelt. Der Leitindex Dax hatte gleich zum Handelsauftakt eine Bestmarke erreicht und …
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an

Kommentare