+
3384 Tonnen Gold hat die Bundesbank auf der hohen Kante.

Bundesbank

Der Spargroschen: 3384 Tonnen Gold

Frankfurt/Main - Die Bundesbank hat detaillierte Informationen über ihren Goldbestand veröffentlicht. 

In einem über 2300 Seiten umfassenden Dokument, das auf der Internetseite der Zentralbank heruntergeladen werden kann, seien alle Barren einzeln - unter anderem mit Nummer, Gewicht und Angaben zur Feinheit des Edelmetalls - aufgelistet, teilte die Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt am Main mit. Künftig solle die Liste einmal jährlich aktualisiert werden.

Die Bundesbank verfügt mit rund 3384 Tonnen Gold über die weltweit zweitgrößten Goldreserven nach den USA. Ende 2014 war das Edelmetall etwa 107 Milliarden Euro wert. Großteile des Goldes lagern im Ausland, 43 Prozent in New York, 13 Prozent in London und neun Prozent in Paris. 35 Prozent ruhen in Tresoren der Bundesbank in Frankfurt.

Die Aufteilung der Lagerung soll sich in Zukunft ändern. Bis spätestens 2020 soll die Hälfte der Reserven in Deutschland lagern. Dazu werden seit 2013 schrittweise 374 Tonnen Gold von Paris und 300 Tonnen Gold von New York nach Frankfurt verlagert. Im vergangenen Jahr holte die Bundesbank 120 Tonnen nach Frankfurt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch Bauern und Fleischkonsumenten helfen. Doch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Berlin - Erst kostenloses Internet, bald auch Spielfilme. Die Bahn löst Versprechen für mehr Komfort beim Reisen ein - bisher aber vor allem im ICE. Jetzt muss der …
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Düsseldorf - Schlecker will seine Markenrechte verkaufen. Das Insolvenzverfahren der Drogeriekette läuft noch. Die Verhandlungen dürften noch ein paar Jahre in Anspruch …
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos
In Davos wirbt Premierministerin May für Großbritannien als Wirtschaftsstandort mit guten Handelsbeziehungen in alle Welt. Doch für ihren Brexit-Kurs gibt es auch …
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos

Kommentare