Bundesbankpräsident Welteke schließt Rücktritt nicht aus

- Frankfurt/Main - Bundesbankpräsident Ernst Welteke schließt im Zusammenhang mit der heftigen Kritik an seinem von der Dresdner Bank bezahlten Hotelaufenthalt einen Rücktritt nicht aus. Das sagte ein Sprecher der Bundesbank in Frankfurt auf Anfrage.

<P>Zuvor hatte der Vorstand der Zentralbank angekündigt, die Vorwürfe gegen Welteke anlässlich seines umstrittenen Aufenthalts im Berliner Luxushotel Adlon zur Jahreswende der Euro-Einführung 2001/02 zu untersuchen. Wann mit einem Ergebnis zu rechnen sei, konnte der Sprecher nicht sagen. "Das ist die 100 000-Dollar-Frage." Die Prüfung könne ganz schnell gehen, aber auch länger dauern. Der Vorstand der Bundesbank, dem mit Welteke acht Personen angehören, hatte die Prüfung in Abwesenheit des Präsidenten beschlossen. </P><P>Zuvor hatte dieser um die Untersuchung gebeten. Der Sprecher wollte keine Auskunft darüber geben, ob die Entscheidung einstimmig fiel. Hierzu gebe die Bank keinen Kommentar ab, sagte er. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Griechenland-Debatte: Weiter Kredite oder Grexit?
Die Debatte um den Rettungskurs für Griechenland kocht wieder hoch. Während sich die CDU hart gibt und einen Grexit nicht ausschließt, warnt SPD-Kanzlerkandidat Schulz …
Griechenland-Debatte: Weiter Kredite oder Grexit?
Uber-Chef verspricht Aufklärung nach Sexismus-Vorwürfen
Uber kommt aus der Diskussion um politische und gesellschaftliche Themen nicht heraus. Zuletzt sorgte der Posten des Uber-Chefs im Wirtschaftsrat von US-Präsident Trump …
Uber-Chef verspricht Aufklärung nach Sexismus-Vorwürfen
Opel: Staatssekretär will Klarheit für Beschäftigte
Berlin (dpa) - Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig hat nach Gesprächen mit dem französischen Autobauer PSA Peugeot-Citroën, dem Opel-Mutterkonzern General Motors …
Opel: Staatssekretär will Klarheit für Beschäftigte
Amazon kündigt über 2000 neue Jobs in Deutschland an
Seattle (dpa) - Der weltgrößte Online-Händler Amazon will in diesem Jahr über 15 000 neue Arbeitsplätze in Europa schaffen und davon sollen mehr als 2000 auf Deutschland …
Amazon kündigt über 2000 neue Jobs in Deutschland an

Kommentare