Nach Primark-Skandal

Kommt ein Textil-Label gegen Ausbeutung?

Berlin - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller will nach sozialen und ökologischen Standards gefertigte Textilien mit einem Label auszeichnen. So soll die Ausbeutung von Näherinnen eingedämmt werden.

Entwicklungsminister Gerd Müller will fair und umweltbewusst gefertigte Textilien speziell kennzeichnen und so die Ausbeutung von Näherinnen eindämmen. „Wir arbeiten an einem Label, das den Verbrauchern signalisiert, dass bei diesem Produkt die Näherinnen von ihrer Arbeit leben können und die ökologischen Standards eingehalten werden“, sagte der CSU-Politiker der „Rheinischen Post“ (Montag). „In den Produktionsländern unserer Kleidung herrschen oft unglaubliche Zustände.“

Frauen arbeiteten dort an sechs Tagen in der Woche 16 Stunden für einen Stundenlohn von fünf Cent, der einer Familie nicht zum Überleben reiche. „Und das nur, damit wir T-Shirts kaufen können, die so billig sind, dass Waschen teurer als Wegwerfen ist“, kritisierte Müller. Er forderte die Textilwirtschaft auf, „ihrer Verantwortung für ihre Produkte gerecht zu werden“ und eine transparente Zertifizierung einzuführen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten
Ein Facebook-User ist angewidert: Aldi-Mitarbeiter scheuchten eine Obdachlose vom Gelände und werden ausfallend. Jetzt erklärt sich das Unternehmen. 
Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten
Gastgewerbe macht im Juli etwas bessere Geschäfte
Wiesbaden (dpa) - Deutschlands Gastwirte und Hoteliers haben im Juli erneut bessere Geschäfte gemacht. Hotels und Pensionen sowie Gaststätten und Caterer steigerten den …
Gastgewerbe macht im Juli etwas bessere Geschäfte
Schwieriges Karpfenjahr in Deutschland
Es hätte für Karpfenzüchter ein perfektes Jahr werden können. Karpfen wachsen bei hohen Temperaturen schnell. Doch mit der Trockenheit kam es vielerorts anders.
Schwieriges Karpfenjahr in Deutschland
Einzelhändler in Deutschland ächzen unter fehlenden Kunden: Hitze-Sommer Schuld
Der heiße Sommer und der Onlinehandel machen den Geschäften in den Einkaufsstraßen der Innenstädte zu schaffen. Die Hälfte der Händler klagt nach Angaben des …
Einzelhändler in Deutschland ächzen unter fehlenden Kunden: Hitze-Sommer Schuld

Kommentare