Google soll Einfluss missbraucht haben: Milliarden-Strafe

Google soll Einfluss missbraucht haben: Milliarden-Strafe
+
Wer "Erotik"-Zimmer in einem Bordell an Prostituierte vermietet, muss dafür den vollen Steuersatz zahlen. Ein Puff sei kein Hotel, für das ein ermäßigter Steuersatz gelte.

Grundsatz-Entscheidung

Bundesfinanzhof stellt klar: "Puff ist kein Hotel"

Berlin - Wer "Erotik"-Zimmer in einem Bordell an Prostituierte vermietet, muss dafür den vollen Steuersatz zahlen. Ein Puff sei kein Hotel, für das ein ermäßigter Steuersatz gelte.

Das entschied der Bundesfinanzhof (BGH) in einem am Mittwoch in München veröffentlichten Urteil. (Az. V R 18/129)

Das Gericht verwies darauf, dass Bordelle im Gegensatz zu Hotels keine Zimmer zur "Beherbergung" vermieteten, sondern Prostituierte in den Räumen ihren "gewerblichen Tätigkeiten" nachgingen. Im Streitfall hatte ein Bordellbetreiber sogenannte Erotikzimmer an Prostituierte zum Tagespreis von bis zu 170 Euro vermietet und bei der Umsatzsteuer den ermäßigten Steuersatz für Hotels angewandt.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rekord-Kartellstrafe für Google wegen Shopping-Suche
Wer online etwas sucht, der "googelt" in der Regel. Die Online-Suchmaschine ist so allgegenwärtig, dass sie sich sogar in den allgemeinen Sprachgebrauch geschlichen hat. …
Rekord-Kartellstrafe für Google wegen Shopping-Suche
Messungen: Zu hoher CO2-Ausstoß bei zwei Diesel-Modellen
Was kommt im Zuge des VW-Abgasskandals womöglich noch alles hoch? Jetzt liegen lange erwartete Testdaten zum Klimagas CO2 vor - und deuten zumindest vorläufig auf keine …
Messungen: Zu hoher CO2-Ausstoß bei zwei Diesel-Modellen
US-Handelsminister Ross sagt Berlin-Besuch überraschend ab
Seit Monaten gibt es Streit mit Washington über deutsche Handelsüberschüsse und Stahlimporte in die USA. Wirtschaftsministerin Zypries wollte mit ihrem US-Kollegen …
US-Handelsminister Ross sagt Berlin-Besuch überraschend ab
Trübe Stimmung an der Börse - Kursrutsch bei Zulieferern
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt hat sich die Stimmung am Dienstag wieder etwas eingetrübt. So drückte eine Prognosesenkung des Autozulieferers Schaeffler …
Trübe Stimmung an der Börse - Kursrutsch bei Zulieferern

Kommentare