Bundeskanzler greift Bosse an: Gehälter zu hoch

- Berlin - Bundeskanzler Gerhard Schröder polemisiert gegen seine Freunde aus der Wirtschaft. Der "Genosse der Bosse" kritisierte in der "Bild am Sonntag" die Erhöhung von Manager-Gehältern in schlechten Zeiten.

<P>1,25 Millionen Euro verdient im Durchschnitt der Vorstand eines Dax-Unternehmens. Das Jahresgehalt eines Daimler-Chrysler-Vorstands beträgt 3 694 545 Euro, der Vorstandsvorsitzende Jürgen Schrempp bekommt deutlich mehr. Beim Chipproduzent Infineon sind es "nur" 278 261 Euro. Und dies, obwohl die Geschäfte vieler großer deutscher Konzerne nicht besonders gut laufen.<BR><BR>Bundeskanzler Gerhard Schröder verlangte in dem Interview, die Manager-Gehälter künftig strikt an den Unternehmenserfolg zu koppeln. "Wer erfolgreich ist, soll ordentlich verdienen", billigte der SPD-Chef den Unternehmern zu. "Aber wenn das nicht der Fall ist, müssen die Gehälter auch kräftig sinken."<BR><BR>Bundestagspräsident Wolfgang Thierse sagte es noch drastischer. "Das ist ein obszöner Vorgang: An einem Ende verlangt man unvermeidliche Einbußen, am anderen steigen die ohnehin schon irrsinnigen Gehälter der Vorstandsmitglieder noch weiter", wetterte der SPD-Vize.<BR><BR>Mit scharfen Worten griff Schröder auch prominente deutsche Steuerflüchtlinge an. "Wir können die Freizügigkeit nicht einschränken, aber wir sollten dieses Verhalten gesellschaftlich ächten", sagte der Kanzler. Er bekräftigte: "Solche Leute verhalten sich unpatriotisch." Die Steuerflucht prominenter deutscher Sportler stufte er "in dieselbe Kategorie" ein. </P><P>"Diese Leute nehmen alle Annehmlichkeiten dieses Landes in Anspruch", sagte Schröder. "Polizei, Schulen, Universitäten, Straßen und Schienen - das alles wird doch aus Steuergeldern bezahlt, und das darf nicht nur eine Sache der kleinen Leute sein."<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltwirtschaftsforum in Davos: Trudeau kritisiert Trump
Der kanadische Premierminister Justin Trudeau hat beim Weltwirtschaftsforum in Davos die protektionistische Politik von US-Präsident Donald Trump kritisiert und die …
Weltwirtschaftsforum in Davos: Trudeau kritisiert Trump
Carsharing-Fusion von Daimler und BMW auf der Zielgeraden
München/Stuttgart (dpa) - Daimler und BMW wollen ihre Carsharing-Töchter nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" in Kürze zusammenlegen. Die …
Carsharing-Fusion von Daimler und BMW auf der Zielgeraden
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
US-Präsident Trump ist noch gar nicht in Davos eingetroffen. Doch schon jetzt bestimmen seine Politik und deren mögliche Auswirkungen die Diskussionen auf dem …
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt sind am Dienstag die Rekorde gepurzelt. Der Leitindex Dax hatte gleich zum Handelsauftakt eine Bestmarke erreicht und …
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an

Kommentare