Bundesrat stimmt bayerischem Dosenpfand-Modell zu

- Berlin - Das Pflichtpfand für Einwegverpackungen mit Bier, Mineralwasser und Limonade wird auf Alkopops, Eistee und sonstige nicht kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke ausgedehnt. Der Bundesrat stimmte mit knapper Mehrheit dem bayerischen Antrag einer Verpackungsverordnung zu.

<P>Fruchtsäfte, Wein, Spirituosen und Milch bleiben pfandfrei. Damit wird eventuell auch eine Klage der Eu hinfällig. Die scheidende Kommission von Präsident Romano Prodi will bisher nach ihrer Klage zum VW-Gesetz voraussichtlich am 20. Oktober auch gegen die deutsche Dosenpfand-Regelung vor den Europäischen Gerichtshof (EuGH) ziehen.</P><P>Haushaltskommissarin Michaele Schreyer sagte in Brüssel, sie habe gegen diesen Kurs - wie auch beim VW-Gesetz - Bedenken, sei aber in der Kommission in der Minderheit. EU-Binnenmarktkommissar Frits Bolkestein sieht beim Dosenpfand-System ausländische Getränkeanbieter in Deutschland diskriminiert - und damit einen Verstoß gegen den Grundsatz des freien Warenverkehrs in der Union. Die Amtszeit der Prodi-Kommission endet am 30. Oktober.</P><P>Schreyer sagte, Prodi könne das Thema wieder von der Tagesordnung nehmen. So könne er berücksichtigen, dass die Gesetzgebung in Deutschland geändert werden solle. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax verliert leicht vor dem Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat zum Handelsauftakt moderat nachgegeben. "Die Vorgaben von den Überseebörsen liefern keine neuen Impulse", schrieb Analyst Christian …
Dax verliert leicht vor dem Wochenende
11,50 Euro: Krabbenbrötchen so teuer wie nie
Hamburg/Fedderwardersiel (dpa) - Krabben sind derzeit so teuer wie nie: Für ein Brötchen mit Nordseegarnelen müssen die Verbraucher tief in die Tasche greifen.
11,50 Euro: Krabbenbrötchen so teuer wie nie
Allianz streicht Hunderte Stellen in Deutschland
Der Versicherer Allianz will in den kommenden drei Jahren Hunderte Stellen in Deutschland streichen. Schuld daran sei das Investment in die Digitalisierung. 
Allianz streicht Hunderte Stellen in Deutschland
Uber-Mitarbeiter wollen Ex-Chef im Tagesgeschäft zurück
San Francisco (dpa) - Der nach einer Serie von Skandalen von Investoren aus dem Spitzenjobs herausgedrängte Uber-Mitgründer Travis Kalanick genießt weiterhin starken …
Uber-Mitarbeiter wollen Ex-Chef im Tagesgeschäft zurück

Kommentare