+
Ein Bewohner auf dem Gelände der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Würzburg (Archivbild).

Verordnung der Regierung

Asylbewerber sollen leichter an Arbeit kommen

Berlin - Die Bundesregierung will Asylbewerbern die Aufnahme einer Arbeit erleichtern. Eine entsprechende Verordnung verabschiedete das Kabinett am Mittwoch.

Sogenannte geduldete Ausländer, deren Abschiebung ausgesetzt wurde, sollen künftig nach vier Jahren in Deutschland ohne vorherige Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit (BA) einen Job annehmen dürfen.

Für die Aufnahme einer Berufsausbildung, die für geduldete Ausländer bereits nach einem Jahr möglich ist, soll ebenfalls die bislang fällige Genehmigung der Behörde entfallen.

Top Ten der unbeliebten Berufe

Top Ten der unbeliebten Berufe

kna

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Milliarden-Deal: Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen
Die großen Bahntechnik-Konzerne Alstom, Siemens und Bombardier ringen seit langem um Zusammenschlüsse, um der chinesischen Konkurrenz Paroli zu bieten. Nun steht ein …
Milliarden-Deal: Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen
Autowerte verhelfen Dax zu weiterem Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Vor allem Kursgewinne im Autosektor haben am Montag den Dax zu einem weiteren Rekordhoch verholfen.
Autowerte verhelfen Dax zu weiterem Rekordhoch
Brandenburg hofft auf Rodung für Tesla
Umweltschützer machen mobil: Nachdem ein Gericht die Rodung von Bäumen auf dem Gelände der geplanten E-Auto-Fabrik von Tesla erst mal gestoppt hat, kletterten zwei …
Brandenburg hofft auf Rodung für Tesla
Thyssenkrupp verhandelt mit Finanzinvestoren
Thyssenkrupp hat das Bewerberfeld für seine profitable Aufzugssparte eingedampft. Jetzt soll nur noch mit zwei Gruppen von Finanzinvestoren verhandelt werden.
Thyssenkrupp verhandelt mit Finanzinvestoren

Kommentare