Bundesregierung will Wachstumsprognose für 2007 erhöhen

- Hamburg - Die Bundesregierung will ihre Wachstumsprognose für das kommende Jahr nach oben korrigieren. "Ich rechne damit, dass wir die amtliche Wachstumsprognose von 1,4 Prozent für 2007 im Januar noch einmal erhöhen", schrieb Bundeswirtschaftsminister Michael Glos in einem Gastbeitrag für "Bild am Sonntag".

"Die Stimmung ist so gut, wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr." Glos weiter: "Am Arbeitsmarkt bekommen Hunderttausende einen Job und eine Zukunftsperspektive, die bisher auf die Hilfe anderer angewiesen waren."

Zu diesen guten Aussichten für 2007, so Glos, hätten "viele beigetragen: die Tarifparteien durch bescheidene und verantwortungsvolle Lohnabschlüsse, die Unternehmer durch neue Strategien. Die Bundesregierung hat durch einen konsequenten Reformkurs für neues Vertrauen in die Leistungsfähigkeit unseres Landes gesorgt." Zugleich mahnte Glos die Regierung, ihre Reformpolitik fortzusetzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher "Glen"-Whisky könnte Verbraucher irreführen
Luxemburg (dpa) - Die Bezeichnung "Glen" für deutschen Whisky könnte nach Ansicht eines EU-Gutachters irreführend sein.
Deutscher "Glen"-Whisky könnte Verbraucher irreführen
Dieselskandal: Razzien bei Ex-Vorständen von Audi
Im Dieselskandal bei der VW-Tochter Audi haben Staatsanwälte am Donnerstag die Privatwohnungen und in einem Fall auch den Arbeitsplatz dreier weiterer Beschuldigter …
Dieselskandal: Razzien bei Ex-Vorständen von Audi
Zinssorgen belasten Dax - Zahlenflut im Fokus
Frankfurt/Main (dpa) - Die Angst der Anleger vor steigenden Zinsen in den USA hat auch den deutschen Aktienmarkt belastet.
Zinssorgen belasten Dax - Zahlenflut im Fokus
Warnstreiks bei der Post in fünf Bundesländern
Nach drei ergebnislosen Verhandlungsrunden bei der Post ruft Verdi zum Warnstreik auf. 1500 Zusteller sollten am Donnerstag Briefe und Pakete liegen lassen und sich an …
Warnstreiks bei der Post in fünf Bundesländern

Kommentare