+
Laut einem Zeitungsbericht möchte die Bundesregierung EADS-Anteile kaufen.

Regierung weist angeblichen Kauf von EADS-Anteilen zurück

Hamburg - Ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums hat einen Zeitungsbericht zurückgewiesen, wonach die Bundesregierung den Daimler-Anteil am Luft- und Raumfahrtkonzern EADS kaufen möchte.

Die Staatsbank KfW soll einem Zeitungsbericht zufolge als Käufer für die EADS-Anteile einspringen, die der Autobauer Daimler abstoßen will. Ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums wies einen entsprechenden Bericht der “Financial Times Deutschland“ am Montag allerdings umgehend zurück. “Es gibt weder konkrete Planungen noch Festlegungen für eine Übernahme des Daimler-Anteils an EADS durch die KfW“, sagte der Sprecher.

In dem Bericht hieß es unter Berufung auf einen ranghohen Regierungsmitarbeiter, die KfW solle die 7,5-Prozent-Beteiligung Daimlers aufkaufen, weil kein anderer Interessent zu finden sei. Damit wolle Berlin die Machtbalance bei EADS erhalten. Daimlers Beteiligung ist derzeit noch ein Gegengewicht zu den 22,5 Prozent, die dem französischen Staat und dem französischen Medienkonzern Lagardère gehören.

Suche nach privatem Investor

Am wahrscheinlichsten sei es, dass die Staatsbank KfW rund 2,5 Milliarden Euro ausgibt für den Kauf von Daimlers 7,5 Prozent sowie für weitere 7,5 Prozent, die der Autobauer 2012 abstoßen könnte, hieß es in dem Bericht unter Berufung auf einen FDP-Abgeordneten.

Der Sprecher des Wirtschaftsministeriums wies diese Darstellung zurück. Im Mittelpunkt stehe die Suche nach einem privaten Investor, diese werde in den kommenden Wochen erst beginnen. Darauf hätten sich die beteiligten Ressorts der Bundesregierung mit Daimler verständigt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende verabschiedet. Gute Wachstumszahlen aus der US-Wirtschaft halfen ihm, sein Minus …
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA

Kommentare