Wiedereröffnete Filialen

Burger King: Gäste greifen wieder kräftig zu

München - Den Fastfood-Fans ist der Appetit nicht vergangen: In den wochenlang geschlossenen Burger-King-Filialen ist der Betrieb nach Angaben des Unternehmens wieder normal angelaufen.

Bereits am Dienstag sei ein Großteil der 89 betroffenen Schnellrestaurants wieder geöffnet gewesen, die restlichen Filialen sollten im Laufe des Mittwochs ebenfalls wieder aufmachen, wie ein Sprecher sagte.

Die insgesamt 89 Restaurants mit rund 3000 Beschäftigten hatten schließen müssen, nachdem die Fast-Food-Kette ihrem größten deutschen Franchisenehmer Yi-Ko im November mit Verweis auf Vertragsverstöße fristlos gekündigt hatte. In der vergangenen Woche hatte die zu Yi-Ko gehörende Betreibergesellschaft der Filialen Insolvenz angemeldet.

Nach Verhandlungen einigte sich Burger King mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Marc Odebrecht auf eine Lizenzvereinbarung und gewährte einen Massekredit in Millionenhöhe. Damit machte die Fast-Food-Kette den Weg für die Wiedereröffnung frei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erste Diesel-Expertengruppe nimmt die Arbeit auf
Berlin (dpa) - Drei Wochen nach dem Dieselgipfel beginnt heute die erste von vier Expertengruppen mit der Arbeit.
Erste Diesel-Expertengruppe nimmt die Arbeit auf
Ministerium: Luft bleibt nach Diesel-Updates zu schmutzig
Diesel-Fahrverbote in Städten - für viele Autobesitzer und Unternehmen wäre das ein riesiges Problem. Eine Umweltbehörde hat nachgerechnet, ob Politik und Autobranche …
Ministerium: Luft bleibt nach Diesel-Updates zu schmutzig
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Rosneft gehört mehrheitlich dem russischen Staat. Zuletzt sorgte die Nachricht für Diskussionen, dass Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) für einen …
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe

Kommentare