Wiedereröffnete Filialen

Burger King: Gäste greifen wieder kräftig zu

München - Den Fastfood-Fans ist der Appetit nicht vergangen: In den wochenlang geschlossenen Burger-King-Filialen ist der Betrieb nach Angaben des Unternehmens wieder normal angelaufen.

Bereits am Dienstag sei ein Großteil der 89 betroffenen Schnellrestaurants wieder geöffnet gewesen, die restlichen Filialen sollten im Laufe des Mittwochs ebenfalls wieder aufmachen, wie ein Sprecher sagte.

Die insgesamt 89 Restaurants mit rund 3000 Beschäftigten hatten schließen müssen, nachdem die Fast-Food-Kette ihrem größten deutschen Franchisenehmer Yi-Ko im November mit Verweis auf Vertragsverstöße fristlos gekündigt hatte. In der vergangenen Woche hatte die zu Yi-Ko gehörende Betreibergesellschaft der Filialen Insolvenz angemeldet.

Nach Verhandlungen einigte sich Burger King mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Marc Odebrecht auf eine Lizenzvereinbarung und gewährte einen Massekredit in Millionenhöhe. Damit machte die Fast-Food-Kette den Weg für die Wiedereröffnung frei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Wiesbaden (dpa) - Angetrieben vom boomenden Export, Unternehmensinvestitionen und der Konsumfreude der Verbraucher hat die deutsche Wirtschaft zum Jahresbeginn ihr …
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Frankfurt/Main (dpa) - Deutschland zählt einer Studie zufolge zu den Top-Adressen für ausländische Investoren in Europa. Im vergangenen Jahr investierten Unternehmen aus …
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird der Ausbau geplant - jedoch für kleineres Geld als bisher. Flughafenchef Lütke Daldrup muss sich derweil Fragen …
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden

Kommentare