Burger werden teurer

München -  Gestiegene Rohstoffpreise lassen McDonald's über Preiserhöhungen nachdenken. Die Fastfoodkette rechnet mit einer Steigerung der Nahrungsmittelpreise von bis zu bis zu 4,5 Prozent in Europa.

In Großbritannien wurden einzelne McDonald's-Produkte bereits teurer, wie der Konzern bei der Vorstellung der Quartalsergebnisse mitteilte. In den USA sei eine Preiserhöhung ebenfalls wahrscheinlich.

Die deutsche Tochtergesellschaft in München wollte sich zur Frage der Preisentwicklung in Deutschland nicht äußern. Die größte Hamburger-Kette der Welt wird nach eigenen Angaben vor allem von steigenden Rindfleischpreisen belastet. McDonald's machte 2010 ein Umsatzplus knapp unter zehn Prozent auf 22,7 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn stieg um 9 Prozent auf 4,95 Milliarden US-Dollar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Restaurantkette in der Krise: Vapiano-Chef tritt zurück
Der Chef der Restaurantkette Vapiano ist überraschend zurückgetreten. Vor wenigen Wochen hatte er noch eine neue Strategie für das angeschlagene Unternehmen vorgestellt.
Restaurantkette in der Krise: Vapiano-Chef tritt zurück
Vorsicht: Sprit in beliebtem Urlaubsland vielerorts aufgebraucht - Polizei eskortiert Tanklaster
Wer in den kommenden Tagen in Europas Südwesten mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich auf Probleme einstellen: In einem EU-Land herrscht „Energienotstand“.
Vorsicht: Sprit in beliebtem Urlaubsland vielerorts aufgebraucht - Polizei eskortiert Tanklaster
Viele Beschäftigte fühlen sich durch Störungen gestresst
Klingelnde Telefone, zusätzliche Aufgaben, technische Probleme: Störungen im Job gehören für viele Beschäftigten zum Alltag. Nicht alle stecken das gut weg.
Viele Beschäftigte fühlen sich durch Störungen gestresst
ING knackt 10-Millionen-Marke bei Kunden erst 2020
Nach gut zwei Jahren im Amt zieht der Chef der ING Deutschland eine positive Bilanz. Doch Nick Jue ist ehrgeizig - und muss nun einsehen, dass manches doch mehr Zeit …
ING knackt 10-Millionen-Marke bei Kunden erst 2020

Kommentare