Bush will Strafzölle auf Stahlprodukte aufheben

- Washington - US-Präsident George W. Bush will nach einem Bericht der "Washington Post" die vor 20 Monaten verhängten Strafzölle für Stahlprodukte offensichtlich aufheben. Wie das Blatt in seiner Online-Ausgabe unter Berufung auf Angaben aus Regierung und Industrie berichtete, soll damit ein möglicher Handelskrieg vermieden werden.

<P>Ein Zeitpunkt für eine solche Ankündigung von Bush stehe noch nicht fest. Es sei gut möglich, dass Bush dies aber noch in dieser Woche tun werde, hieß es weiter. Möglicherweise werde Bush noch einige Detailländerungen an dem Plan vornehmen.</P><P>Die Welthandelsorganisation WTO hatte die Zölle zwei Mal für illegal erklärt und der Europäischen Union damit grünes Licht für Gegenstrafzölle in Milliardenhöhe gegeben. Vertraute von Bush hätten argumentiert, die USA wollten nicht riskieren, dass die EU im Gegenzug - wie angedroht - Sanktionen auf Zitrusfrüchte aus Florida, landwirtschaftliche Maschinen und andere Produkte verhängt, schrieb die "Washington Post". Bush hatte im März 2002 Strafzölle gegen Stahlimporte aus Europa, Asien und Südamerika für eine Zeitdauer von drei Jahren verhängt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauboom hält an: Mehr Aufträge für Betriebe in Deutschland
Wiesbaden (dpa) - Der Bauboom in Deutschland hält an: Im April sind im Baugewerbe mehr Aufträge eingegangen. Das Plus lag bei 0,9 Prozent im Vergleich zum März des …
Bauboom hält an: Mehr Aufträge für Betriebe in Deutschland
Mehr Mütter nehmen Elternzeit - raschere Rückkehr in den Job
Vor zehn Jahren wurde das Elterngeld eingeführt. Seitdem scheint es für viele Mütter attraktiver geworden zu sein, auch in Elternzeit zu gehen. Arbeitgeber und …
Mehr Mütter nehmen Elternzeit - raschere Rückkehr in den Job
Selbst Durchschnittsverdiener können Mieten nicht mehr aufbringen
Alarmierende Zahlen zum gestrigen Wohnungsbautag: Laut Prognos-Studie können sich selbst Durchschnittsverdiener die Mieten in München und anderen deutschen Großstädten …
Selbst Durchschnittsverdiener können Mieten nicht mehr aufbringen
Medienbericht: Allianz streicht 700 Jobs in Deutschland
Der Versicherungskonzern Allianz streicht laut einem Pressebericht in den kommenden drei Jahren in Deutschland rund 700 Stellen.
Medienbericht: Allianz streicht 700 Jobs in Deutschland

Kommentare