Bußgeld für unerwünschte Werbeanrufe?

Verbraucherschutz: - Berlin - Die SPD-Bundestagsfraktion fordert ein schärferes Vorgehen gegen unerwünschte Werbeanrufe am Telefon. "Es ist erforderlich, einen Bußgeldtatbestand einzuführen", sagte der stellvertretende Vorsitzende des Bundestags-Verbraucherausschusses, Manfred Zöllmer (SPD), nach einer Anhörung der Fraktion.

Auch die Verbraucherpolitiker der Unionsfraktion hätten sich dafür ausgesprochen, schärfer gegen solche Anrufe vorzugehen. Dies werde zunächst mit dem Bundesjustizministerium besprochen. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen warf der Bundesregierung in dieser Frage Nichtstun vor.

"Man beklagt die Werbeanrufe, aber man verzichtet darauf einzuschreiten", sagte die Chefin der Verbraucherzentralen, Edda Müller, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag). Nötig sei ein Bußgeld. Vermeintlich am Telefon zu Stande gekommene Verträge, die auf illegalen Praktiken beruhten, müssten generell nichtig sein. Sie habe den Eindruck, dass bei der Bundesregierung die Aufmerksamkeit für Brancheninteressen häufig stärker sei als die für Verbraucher.

Die Bundesbürger werden trotz eines Verbots immer stärker durch unerwünschte Telefonwerbung belästigt. Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) registrierte allein im ersten Quartal 2006 fast 83 Millionen unaufgeforderte Anrufe - an der Spitze Lotterien und Gewinnspiele.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax pendelt sich bei unter 13 000 Punkten ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist wenig verändert in die neue Woche gestartet. Der Dax sprang zwar sofort nach Eröffnung über die Marke von 13 000 …
Dax pendelt sich bei unter 13 000 Punkten ein
Finanzbericht offenbart desolate Lage von Air Berlin
Tausenden Mitarbeitern der insolventen Air Berlin droht die Kündigung - das Unternehmen setzt deshalb vor allem auf eine Transfergesellschaft. Der Finanzbericht lässt …
Finanzbericht offenbart desolate Lage von Air Berlin
Beliebtes Getränk könnte bald wesentlich teurer werden
Die niedrige Ernte 2017 wird nach Experteneinschätzung noch vor Jahresende zu spürbaren Preissteigerungen an den Supermarktregalen führen.
Beliebtes Getränk könnte bald wesentlich teurer werden
Internet-Millionär stirbt bei furchtbarem Unfall
Der deutsche Online-Juwelier Alexander Ferch, der mit seinem Trauring-Konfigurator bekannt wurde, ist bei einem Surf-Unfall in Spanien ums Leben gekommen. 
Internet-Millionär stirbt bei furchtbarem Unfall

Kommentare