+
Nach einer längeren Hochpreisphase wird Butter wieder etwas billiger. Foto: Jens Büttner

Kleine Korrektur

Butter wird wieder etwas billiger

Düsseldorf (dpa) - Nach dem deutlichen Anstieg der Preise im vergangenen Jahr wird Butter jetzt wieder etwas billiger. Die Discounter Aldi und Norma senkten am Mittwoch die Preise für das 250-Gramm-Paket Markenbutter um 10 Cent auf 1,19 Euro.

Die Supermarktkette Rewe und der Discounter Penny kündigten an, dem Schritt folgen zu wollen. Das gleiche will der zu Edeka gehörende Discounter Netto tun. Eine Lidl-Sprecherin erklärte lediglich, das Unternehmen beobachte stets die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt, ließ die Reaktion des Discounters aber offen.

Björn Börgermann vom Milchindustrieverband zeigte sich von der Entwicklung nicht überrascht. Nach dem sehr hohen Preisniveau der vergangen Monate sei dies eine kleine Korrektur. Er verwies darauf, dass der Butterpreis seit dem Juni vergangenen Jahres sehr kräftig gestiegen sei. Im Frühjahr 2016 war Butter noch für 75 Cent verkauft worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auftakt der Post-Tarifverhandlungen: Verdi fordert 6 Prozent
Der Deutschen Post geht es gut, auch dank des Paketbooms im Online-Handel. Also bezahlt die Beschäftigten doch endlich deutlich besser, fordert die Gewerkschaft Verdi. …
Auftakt der Post-Tarifverhandlungen: Verdi fordert 6 Prozent
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Europa will zu den USA und China in der digitalen Welt aufschließen. Wie das funktionieren soll, war in diesem Jahr zentrales Thema der Digitalkonferenz DLD.
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Der Weltwirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr. Das sagt unter anderem der IWF. Doch kommt der Wohlstand auch bei den einfachen Menschen an oder nur bei den …
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen
Nach Jahren der Krise nähert sich Griechenland dem Ende des internationalen Hilfsprogramms. Im Sommer soll dies endgültig Geschichte sein - doch es gibt noch …
Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen

Kommentare