Nach Festnahme

BVB-Aktie steigt deutlich

Frankfurt/Main - Nach der Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäters steht die Aktie des Fußballclubs im Fokus - und erholt sich an der Frankfurter Börse spürbar.

Die Aktie von Borussia Dortmund ist am Freitag nach der Festnahme eines Tatverdächtigen im Zusammenhang mit dem Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus deutlich gestiegen. Nach der Eröffnung kletterte das Wertpapier bis mittags von 5,46 Euro um knapp vier Prozent auf 5,58 Euro. 

Nach dem Bombenanschlag am 11. April und dem folgenden Ausscheiden im Viertelfinale der Champions League war die Aktie bis Donnerstag von 5,61 Euro auf 5,36 Euro gesunken. Der Ausgabepreis der Aktie betrug am 31. Oktober 2000 elf Euro. 

Spezialkräfte der GSG 9 hatten den mutmaßlichen Täter, einen 28-jährigen Deutsch-Russen, am frühen Freitagmorgen im Raum Tübingen gefasst. Dem Beschuldigten wird 20-facher versuchter Mord, Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion sowie gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt. Das Motiv war nach Ansicht der Bundesanwaltschaft Habgier. Der Mann wollte einen massiven Kurssturz der BVB-Aktie erzwingen und mit Optionen auf fallende Kurse abkassieren.

SID

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare