Cameron wehrt sich gegen EU-weite Steuer

London - Großbritanniens Premierminister David Cameron hat der Einführung einer EU-weiten Finanztransaktionssteuer erneut eine Absage erteilt.

Er werde jede Art von EU-weiter Steuer blockieren, solange sie nicht gleichzeitig überall in der Welt eingeführt wird. “Was diese Steuer bewirkt: Sie kostet Jobs“, sagte Cameron am Sonntag in der BBC.

Frankreich erwägt einen Alleingang bei der Einführung der Finanztransaktionssteuer. “Frankreich wird nicht warten, dass die anderen einverstanden sind“, hatte Präsident Nicolas Sarkozy am Freitagabend nach einem Treffen mit Italiens Regierungschef Mario Monti gesagt. Cameron sagte, jedes Land, das innerhalb seiner Grenzen Steuern einführen wolle, solle dies tun. Großbritannien habe bereits Instrumente, die Finanztransaktionen mit Abgaben belegen, etwa eine Steuer auf Anteilsverkäufe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Zukunft von Küchenbauer Alno erwartet
Hoffen und Bangen für die Alno-Beschäftigten: An diesem Freitag wird eine Entscheidung darüber erwartet, ob es mit einem Verkauf des Küchenbauers klappt oder nicht.
Entscheidung über Zukunft von Küchenbauer Alno erwartet
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs

Kommentare