Carlsberg will Brauereien schließen

- Kopenhagen/Düsseldorf - Europas zweitgrößter Brauereikonzern Carlsberg will auf lange Sicht jede zweite seiner 29 Brauereien stilllegen. Wie Vorstandschef Nils S. Andersen am Dienstag in einem Interview mit der Kopenhagener Wirtschaftszeitung "Børsen" ankündigte, soll zur Anpassung an die in ganz Westeuropa sinkende Nachfrage Bier nur noch in 15 "Hauptbrauereien" produziert werden. Zu den 14 kleineren Produktionseinheiten, die geschlossen werden sollen, gehören auch deutsche Tochterbrauereien in Lübz, Braunschweig und Görlitz.

Carlsberg-Sprecher Jens Peter Skaarup erklärte auf Anfrage, es handele sich bei den Stilllegungsplänen um "ausgesprochen langfristige, nicht konkrete und zeitlich nicht festgelegte Projekte". Sie könnten bei einer Trendwende mit wieder stärkerer Nachfrage auch wieder zu den Akten gelegt werden.

Der dänische Konzern hatte 2004 die Holsten-Brauereien mit dem Hamburger Stammsitz sowie den der Feldschlößchen-Brauerei in Dresden als Hauptbetrieben übernommen. Zu Holsten gehören außerdem die Brauerei Landskron in Görlitz, Feldschlößchen in Braunschweig, die Mecklenburgische Brauerei Lübz sowie Hannen in Mönchengladbach.

Dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) sagte Andersen, Carlsberg wolle auch nach den jüngsten Großfusionen in der Branche selbstständig bleiben. "Wir planen keine Fusion, wir sind groß genug." Carlsberg ist der weltweit fünftgrößte Brauereikonzern. Auch gegenüber einer feindlichen Übernahme sei man immun: 51 Prozent der Carlsberg-Aktien befänden sich unveräußerlich im Besitz einer Familienstiftung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BASF legt Zahlen vor - Gewinn- und Umsatzplus erwartet
Ludwigshafen (dpa) - Der Chemieriese BASF legt heute die Zahlen für das dritte Quartal vor. Experten schätzen, dass florierende Geschäfte mit Basis-Chemikalien dem …
BASF legt Zahlen vor - Gewinn- und Umsatzplus erwartet
Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Nach jahrelangem Streit sind sich die EU-Länder einig über verschärfte Regeln gegen Lohn- und Sozialdumping: EU-Ausländer müssen demnach gleich entlohnt werden wie …
Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
Jeder macht es, fast jeden Tag: einkaufen. Und trotzdem gibt es einige Stolpersteine, die uns dabei das Leben schwer machen. Hier erfahren Sie, wie Sie dabei maximal …
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Der VW-Konzern darf in den USA über 38 000 Fahrzeuge umrüsten, die mit der Manipulationssoftware ausgestattet wurden. Das hat die US-Umweltbehörde entschieden. 
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten

Kommentare