+
Xavier Rolet, Chef der Londoner Börse. Foto: Facundo Arrizabalaga/Archiv

Xavier Rolet

Chef der Londoner Börse LSE tritt zurück

London (dpa) - Der Chef der Londoner Börse, Xavier Rolet, tritt doch früher als geplant zurück. Rolet habe der Aufforderung des Verwaltungsrats, mit sofortiger Wirkung den Chefsessel zu räumen, zugestimmt, teilte die London Stock Exchange (LSE) mit.

Ursprünglich sollte Rolet bis Ende 2018 die Londoner Börse führen, obwohl der Franzose selbst eigentlich nach dem zuletzt endgültig geplatzten Fusionsvorhaben mit der Deutschen Börse aufhören wollte. Finanzchef David Warren soll als Interimschef solange das Unternehmen führen, bis ein Nachfolger gefunden wird. Zudem will der Verwaltungsratschef Donald Brydon 2019 nicht mehr für eine weitere Amtsperiode kandidieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nestlé baut 380 Stellen ab und schließt Werk für Caro-Kaffee
Frankfurt/Main (dpa) - Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé streicht angesichts von Wettbewerbsdruck Hunderte Stellen in Deutschland.
Nestlé baut 380 Stellen ab und schließt Werk für Caro-Kaffee
Weitere Verluste zum Wochenstart
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit moderaten Verlusten in die Vorweihnachtswoche gestartet. Die Vorgaben der Börsen aus Übersee waren insgesamt …
Weitere Verluste zum Wochenstart
Innogy kappt nach geplatztem SSE-Deal Jahresziele
Essen/London (dpa) - Nach den geplatzten Gesprächen über eine Vertriebsfusion in Großbritannien kürzt der Energiekonzern Innogy seine Jahresziele.
Innogy kappt nach geplatztem SSE-Deal Jahresziele
Colin Kroll ist tot: Gründer von Vine stirbt mit 34 Jahren
Colin Kroll, der Mitbegründer des Video-Portals Vine und der Quiz-App Trivia HQ, ist nach US-Medienberichten im Alter von 34 Jahren gestorben.
Colin Kroll ist tot: Gründer von Vine stirbt mit 34 Jahren

Kommentare