Chefwechsel bei Nike

- Beaverton - Der weltgrößte Sportartikelhersteller Nike hat einen neuen Vorstandschef. Wegen Differenzen über die Strategie des Unternehmens mit Nike-Gründer Philip H. Knight ist William D. Perez von seinen Ämtern als Chief Executive Officer (CEO) und Präsident zurückgetreten, teilte Nike mit.

Perez war erst im Dezember 2004 an die Nike-Spitze berufen worden. Er kam damals überraschend als branchenfremder Außenseiter zu dem Sportartikelhersteller. Zuvor war Perez langjähriger Chef des Verbraucherprodukte-Herstellers S.C. Johnson.

Zum neuen Vorstandschef und Präsidenten wurde Mark Parker berufen. Der 50Jährige ist bereits seit 1979 bei dem Konzern und war dort unter anderem für die Marke Nike verantwortlich.

Knight hatte Nike im Jahr 1972 mit dem US-Leichtathletik-Trainer Bill Bowerman gegründet und zum Weltunternehmen ausgebaut. Europas größter Sportartikelhersteller adidas ist durch die Übernahme von Reebok im vergangenen Jahr inzwischen näher an Nike herangerückt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare