+
Die chemische Industrie erholt sich von der Krise.

Chemische Industrie erholt sich von der Krise

Frankfurt/Main - Die Chemieindustrie hat sich im dritten Quartal etwas von ihrem Einbruch in der Wirtschafskrise erholt.

Wie der Verband der Chemischen Industrie (VCI) am Dienstag in Frankfurt mitteilte, legte die Produktion im Vergleich zum Vorquartal um 4 Prozent zu. Gegenüber dem Vorjahr vermeldete der Verband aber immer noch einen Rückgang um 11,5 Prozent. Auch der Umsatz erholte sich im dritten Quartal. Zwischen Juli und September erlösten die Unternehmen 5,5 Prozent mehr als im Vorquartal.

“Trotz des spürbaren Aufwindes in den letzten Monaten bleibt die Situation für die Branche wegen des schlechten Jahresbeginns insgesamt schwierig“, teilte der VCI mit. Der Verband rechnet für das laufende Jahr mit einem Rückgang der Produktion um 10 Prozent. Der Umsatz werde um 12 Prozent sinken. Während der Krise gingen in den Chemieunternehmen laut VCI binnen eines Jahres 8.100 Arbeitsplätze verloren.

Die Zahl der Beschäftigten sank damit um 2 Prozent auf 432.900. Mit der verhaltenen wirtschaftlichen Erholung endete demnach im dritten Quartal auch der Preisverfall für Chemikalien. Die Kosten für chemische Erzeugnisse lagen aber noch um 4,3 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fuhrparkmanager: Dieselautos nicht so leicht zu ersetzen
Besonders gewerbliche Kunden kaufen nach wie vor Diesel-Fahrzeuge. Fuhrparkmanager spielen dabei eine wichtige Rolle - und sagen klar, dass sie auf den Diesel nicht …
Fuhrparkmanager: Dieselautos nicht so leicht zu ersetzen
Besseres Wetter: ICE-Züge der Bahn fahren wieder planmäßig
Die ICE-Züge der Bahn fahren nur kurze Zeit etwas langsamer als sonst. Dann hebt der Konzern die Anweisung an seine Lokführer auf, weil das Wetter doch nicht so schlecht …
Besseres Wetter: ICE-Züge der Bahn fahren wieder planmäßig
Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen
"Wie konnte das nur geschehen?" Auch noch nach Wochen sorgt der Anblick des Lochs auf der A20 für hilfloses Kopfschütteln. Die Ursachenforschung steht hinten an. …
Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire …
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu

Kommentare