Chevron zu Milliarden-Entschädigung verurteilt

Quito - Der US-Ölmulti Chevron Corporation soll im südamerikanischen Ecuador Schadensersatz in Höhe von rund acht Milliarden Dollar für massive Umweltschäden im Amazonasgebiet bezahlen.

Das habe der Richter Nicolas Zambrano im Ort Lago Agrio am Montag (Ortszeit) entschieden, teilte der Klägeranwalt Pablo Fajardo mit. “Endlich nimmt die Geschichte einen anderen Lauf“, lobte der Vertreter der klagenden Gemeinden aus den Amazonas-Regionen Ecuadors die Entscheidung.

Seit Jahren sickern große Mengen Öl aus einer alten Förderstätte in den Boden und verseuchen die Region. Chevron fühlt sich jedoch nicht zuständig und kündigte am Montag (Ortszeit) Widerstand gegen das Urteil an.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Berlin (dpa) - Der Verkaufspoker um die insolvente Air Berlin tritt heute in eine neue Phase. Für die Techniktochter mit 900 Beschäftigten endet die Bieterfrist. Bislang …
Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Stuttgart (dpa) - Nach den weitreichenden Zukunfts-Entscheidungen der vergangenen Wochen richtet sich der Blick beim Autobauer Daimler nun erst einmal wieder auf das …
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen

Kommentare