+
Der Chicken McGriddle - derzeit wird er in McDonald's-Filialen in Ohio getestet.

"Chicken McGriddle"

McDonald's testet ungewöhnlichen neuen Burger

Columbus - Auch die Fast-Food-Szene ist im ständigen Wandel. Jetzt hat McDonald's angekündigt, eine ungewöhnliche Kreation zu testen.

Elf regionale McDonald's-Filialen im US-Bundesstaat Ohio testen derzeit einen neuen Burger, dessen Geschmacksmischung für europäischen Geschmack eher ungewöhnlich ist: Der Chicken McGriddle besteht aus zwei Scheiben Pfannkuchen mit Ahornsirup, die sonst im McGriddle-Frühstücks-Burger mit Würstchen, Ei oder Käse zum Einsatz kommen, und einem Hähnchenfleisch-Bratling in der Mitte. Das hat das Online-Magazin "Columbus Business First" berichtet.

Demnach testet Brian Mortellaro, Besitzer von acht lokalen Restaurants, die Version mit einer kleinen Gruppe Geschmackstester und anderen Betreibern. "Ich denke, das ist etwas, was es auf dem Markt noch nicht gibt", zitiert das Medium Mortellaro zum süß-pikanten Chicken McGriddle. Wie das Produkt ankommt, soll in Umfragen herausgefunden werden. Wenn Kunden sagten, sie würden den Burger wieder kaufen, könnte er dieses Jahr in einer größeren Testrunde rund um Zentral-Ohio getestet werden, so Mortellaro.   

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schock für Primark! Neue Studie enthüllt vernichtendes Detail über Modekette
Schock für den Mode-Riesen Primark! Eine Große Studie einer Mediengruppe aus Frankfurt enthüllt ein vernichtendes Detail über Modekette. Alle Infos hier. 
Schock für Primark! Neue Studie enthüllt vernichtendes Detail über Modekette
Angeblicher Tesla-Saboteur bezeichnet sich als Whistleblower
Tesla hat einen ehemaligen Mitarbeiter verklagt, der dem Konzern angeblich "mutwillig und arglistig" Schaden zufügen wollte. Nun setzt sich der Mann zur Wehr - er sei …
Angeblicher Tesla-Saboteur bezeichnet sich als Whistleblower
BER-Chef sieht noch Zeitreserven bis zur Eröffnung 2020
Noch immer werden im Terminal Kabel neu gezogen, Rohre erneuert, Brandmelder geprüft und Steuerungen programmiert. Der Chef erläutert den Zeitplan - in einem Punkt aber …
BER-Chef sieht noch Zeitreserven bis zur Eröffnung 2020
T-Systems streicht weltweit 10.000 Stellen
Bonn (dpa) - Die schwächelnde Telekom-Großkundentochter T-Systems will bis 2020 rund 6000 Stellen allein in Deutschland streichen - weltweit sollen es 10.000 sein. Der …
T-Systems streicht weltweit 10.000 Stellen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.