China: Audi und BMW steigern Absatz deutlich

München - Audi und BMW bleiben im Boom-Land China weiter auf Wachstumskurs. Beide Hersteller haben im ersten Vierteljahr im Reich der Mitte erneut deutlich mehr Autos verkauft.

Der Absatz der Volkswagen-Tochter wuchs verglichen mit dem ersten Quartal 2009 um 77 Prozent auf insgesamt 51 449 Fahrzeuge, wie Audi am Mittwoch in Ingolstadt mitteilte. Damit verbuchte der Premiumhersteller nach eigenen Angaben das bislang beste erste Quartal auf dem chinesischen Markt inklusive Hongkong.

Die Münchner Rivalen von BMW verkauften in den ersten drei Monaten in China, Hongkong und Taiwan insgesamt 36 579 Autos der Marken BMW und Mini - rund doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum, wie ein Sprecher des Konzerns mitteilte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Noch sind die Millionen nicht zusammen, die Tausenden Air-Berlin-Mitarbeitern etwas Luft verschaffen könnten bei der Jobsuche. Die Sorge hat der Vorstandschef persönlich …
Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind zur Wochenmitte wieder in Rekordlaune gewesen. Sowohl der Leitindex Dax als auch der MDax erreichten am …
Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung
Der US-Milliardär George Soros spendet regelmäßig immense Summen für wohltätige Zwecke. Nun soll der Hedgefonds-Guru den Riesenbetrag von 18 Milliarden Dollar gestiftet …
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung
Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht
Ritter Sport und Dextro Energy haben in einem Markenrechtsstreit vor dem Bundesgerichtshof (BGH) einen Sieg errungen.
Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht

Kommentare