China überholt Deutschland 2008 im Export

Köln - China wird Deutschland nach Einschätzung der Bundesagentur für Außenwirtschaft im kommenden Jahr als Exportweltmeister ablösen. Die jetzt noch führende Bundesrepublik werde die Spitzenposition aller Voraussicht nach im Laufe der zweiten Jahreshälfte 2008 an China abgeben.

Das sagte eine Sprecherin der Bundesagentur am Freitag in Köln. Sie bestätigte damit frühere Prognosen. Im Zeitraum von 1978 bis 2006 habe sich der Anteil Chinas am Weltexport von 0,8 auf 8,0 Prozent verzehnfacht, teilte die Agentur mit. In diesem Jahr habe das Reich der Mitte bereits erstmals mehr exportiert als die USA und sich auf den zweiten Platz vorgeschoben. Dabei beruhe der Erfolg der Volksrepublik nur unwesentlich auf Billigprodukten.

Stattdessen hätten die Bereiche Elektronik mit 18,5 Prozent und Elektrotechnik mit 13,4 Prozent im Jahr 2006 die größten Anteile am Weltexport ausgemacht. In beiden Branchen liege China an der Spitze. Im Stahlexport werde Deutschland noch in diesem Jahr überholt. Auch die Zahl exportierter Maschinen und chemischer Erzeugnisse vergrößere sich stetig. Einzig im Auto-Sektor bleibe Deutschland verschont. Das Engagement ausländischer Investoren leiste dabei einen wesentlichen Beitrag zum Exporterfolg. Als drittgrößte Wirtschaftsnation der Erde hat China Deutschland nach Berechnung einiger Ökonomen bereits überholt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kälte in Frankreich setzt deutsche Stromnetze unter Stress
Die Betreiber großer Übertragungsnetze in Europa bekommen Kältewellen offenbar immer besser in den Griff. Um gegen Engpässe oder einen Blackout gewappnet zu sein, …
Kälte in Frankreich setzt deutsche Stromnetze unter Stress
Samsung führt Brände des Note 7 auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Smartphone Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will damit auch verloren …
Samsung führt Brände des Note 7 auf Batterie-Probleme zurück
Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen
Seoul - Der Smartphone-Marktführer Samsung hat die Gründe für die Brände bei seinem Vorzeigegerät Galaxy Note 7 wohl gefunden. 700 Experten suchten die Fehler.
Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm

Kommentare