+
Die Entwicklung in China deutet nach Einschätzung von Beobachtern auf eine Erholung der globalen und heimischen Nachfrage hin. Foto: Ole Spata

Exporte ziehen an

Chinas Außenhandel unerwartet stark

Peking (dpa) - Der chinesische Außenhandel hat sich im November überraschend gut entwickelt. Die Exporte legten nach US-Dollar berechnet erstmals seit neun Monaten wieder leicht um 0,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu, wie die Zollverwaltung in Peking berichtete.

Im Oktober waren sie noch um 7,3 Prozent gefallen. Die Importe stiegen um 6,7 Prozent.

In Yuan berechnet war der Zuwachs des Handels noch ausgeprägter: Die Ausfuhren stiegen um 5,9 Prozent, während die Einfuhren um 13 Prozent zulegten. Das Handelsvolumen erreichte dem Zoll zufolge 2,35 Billionen Yuan oder 342 Milliarden US-Dollar. Die Entwicklung deutet nach Einschätzung von Beobachtern auf eine Erholung der globalen und heimischen Nachfrage hin.

Der Außenhandel hatte seit Jahresanfang wenig zum Wachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt beigetragen. In den ersten drei Quartalen des Jahres erreichte das Wachstum vor allem dank höherer Verschuldung und Infrastrukturinvestitionen dennoch 6,7 Prozent.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp besorgt sich gut eine Milliarde Euro
Essen (dpa) - Der Essener Industriekonzern Thyssenkrupp hat sich nach der Einigung auf eine Fusion der Stahlsparte mit der indischen Tata Steel gut eine Milliarde Euro …
Thyssenkrupp besorgt sich gut eine Milliarde Euro
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
New York (dpa) - Die Ölpreise haben am Montag deutlich zugelegt. Der Preis für die Nordseesorte Brent stieg auf den höchsten Stand seit Juli 2015. Am Abend lag der Preis …
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
Selbstfliegendes Lufttaxi absolviert ersten Testflug in Dubai
Ein spektakuläres Projekt - von einem deutschen Start-Up: In Dubai hat jetzt ein selbstfliegendes Lufttaxi seine ersten Runden gedreht.
Selbstfliegendes Lufttaxi absolviert ersten Testflug in Dubai
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Wahl mit Folgen: Die Börse in Athen reagiert mit großer Sorge auf die Bundestagswahl. Vor allem die FDP sorgt für Angst und Schrecken unter Anlegern.
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse

Kommentare