Chinas Autobauer SAIC an GM interessiert

Peking - Der größte chinesische Autobauer Shanghai Automotive Industries (SAIC) ist möglicherweise an einer Beteiligung an General Motors interessiert.

Das “Wall Street Journal“ berichtete am Dienstag, SAIC habe noch keine Entscheidung getroffen, aber sein Interesse an dem geplanten Börsengang des größten US-Autokonzerns bekundet. Das Unternehmen baut bereits seit den 90er Jahren Autos mit General Motors in China. Auch Volkswagen kooperiert auf dem inzwischen größten Automarkt der Welt mit SAIC.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Frankfurt/Main - Bei der Catering-Tochter der Lufthansa fallen einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Jahren rund 2000 Jobs weg.
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Brexit-Sorgen und Strafzoll-Drohungen von Donald Trump gegen deutsche Autobauer haben am Montag die Dax-Anleger verunsichert. An den Verlusten …
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die Hersteller konkret?
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Hannover (dpa) - Bei den Tarifverhandlungen für die rund 11 000 Beschäftigten der Geld- und Werttransportbranche sind sich beide Seiten noch nicht näher gekommen.
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten

Kommentare