+
Erschöpft und enttäuscht wirkt dieser Mann, der in Peking die neuesten Zahlen vom Aktienmarkt verfolgt. Foto: How Hwee Young

Chinas Börsen schließen zweiten Tag in Folge tief im Minus

Shanghai (dpa) - Die Aktienmärkte in China haben am Dienstag ihre Talfahrt fortgesetzt. Der Composite Index in Shanghai schloss 3,52 Prozent schwächer bei 3005,17 Punkten. Der Component Index in Shenzhen verlor 4,98 Prozent auf 9290,81 Punkte.

Damit büßten die Börsen auch am zweiten Tag in Folge deutlich ein, nachdem am Wochenende erneut schwache Konjunkturdaten verkündet worden waren.

Die Aktienmärkte in China haben in den vergangenen drei Monaten einen rasanten Kursverfall erlebt. Der Leitindex in Shanghai verlor seit Mitte Juni knapp 40 Prozent. Maßnahmen der Regierung, den Abwärtstrend dauerhaft zu stoppen, blieben bislang erfolglos.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet.
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Der Eurokurs hat sich erholt. Der amerikanische Doller steht dafür unter Druck. Dämpfer dafür sind wohl die jüngsten Turbulenzen in den USA.
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Es bleibt spannend: Erst am nächsten Dienstag will das Bundesverwaltungsgericht verkünden, ob Diesel-Fahrverbote nach geltendem Recht zulässig sind.
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt
Die Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen bei Landmaschinen gegen Baywa und Agrar-Großhändler wurde eingestellt. In einem anderen Kartellverfahren wird dagegen …
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt

Kommentare