+
Container-Stapel im Hafen der chinesischen Metropole Shanghai. Foto: Ole Spata

Chinas Wirtschaft entwickelt sich schlechter als erwartet

Peking (dpa) - Chinas Wirtschaft hat sich seit Jahresanfang schlechter als erwartet entwickelt. Die Industrieproduktion der zweitgrößten Volkswirtschaft legte im Januar und Februar nur um 6,8 Prozent im Vorjahresvergleich zu.

Im Dezember war sie noch um 7,9 Prozent gewachsen, wie das Statistikamt in Peking mitteilte. Es ist der langsamste Start ins Jahr seit Ausbruch der globalen Finanzkrise 2008.

Die Einzelhandelsumsätze stiegen nur um 10,7 Prozent - nach 11,9 Prozent im Dezember. Auch die Anlageinvestitionen legten geringer als erwartet um 13,9 Prozent zu, während der Zuwachs 2015 noch bei 15,7 Prozent gelegen hatte. Wohnungsverkäufe gingen sogar um 16,7 Prozent zurück. Wegen des chinesischen Neujahrsfestes, das im Vorjahr auf Januar und diesmal auf Februar gefallen war, legt das Statistikamt beide Monate zusammen, so dass Verzerrungen vermieden werden.

Die Zentralbank hatte schon Anfang des Monats zum zweiten Mal in drei Monaten die Zinsen gesenkt, um die Wirtschaft anzukurbeln. Wegen des anhaltenden Abwärtsdrucks hat die Regierung auf der laufenden Tagung des Volkskongresses in Peking das Wachstumsziel für dieses Jahr auf "etwa sieben Prozent" heruntergeschraubt. Im Vorjahr waren es 7,4 Prozent - der niedrigste Stand seit 24 Jahren.

Statistikamt zu Wohnungsverkäufen, Chinesisch

Xinhua zu Industrieproduktion

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Experten: Nachrüstungen alter Diesel "grundsätzlich möglich"
Die Regierung lässt Millionen Autobesitzer seit Monaten im Unklaren: Kommt doch noch mehr als neue Software, um Motoren zu schmutziger Diesel sauberer zu bekommen? Nun …
Experten: Nachrüstungen alter Diesel "grundsätzlich möglich"
Wegen des Deutschland-Spiels gegen Schweden: Edeka- und Rewe-Filialen schließen früher
Für die DFB-Elf geht es am Samstag schon um alles. Gut ist das immerhin für die TV-Einschaltquoten - und die Spannung. Auch mehrere Supermarkt-Filialen reagieren.
Wegen des Deutschland-Spiels gegen Schweden: Edeka- und Rewe-Filialen schließen früher
Opec+ weitet Ölproduktion um eine Million Barrel am Tag aus
Die Opec hat am Freitag vorgelegt, einen Tag später ziehen die Nicht-Opec-Länder nach. Mehr Öl soll in den Markt gepumpt werden, um eine Balance zwischen Angebot und …
Opec+ weitet Ölproduktion um eine Million Barrel am Tag aus
Daimler stoppt Auslieferung von Diesel-Modellen - diese Fahrzeuge sind betroffen 
Daimler hat die Auslieferung mehrerer Diesel-Modelle gestoppt. Grund  ist der angekündigte Rückruf für Fahrzeuge, die einen Diesel-Motor nach der Norm 6b enthalten.
Daimler stoppt Auslieferung von Diesel-Modellen - diese Fahrzeuge sind betroffen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.