Christine Licci wieder bei HVB im Gespräch

- München - Die mögliche Berufung der früheren Citibank-Deutschland-Chefin Christine Licci in den HypoVereinsbank-Vorstand ist noch nicht in trockenen Tüchern. Grundsätzlich seien zwar beide Seiten weiterhin nicht abgeneigt, hieß es in Finanzkreisen. Entscheidende Detailfragen seien aber noch längst nicht geklärt. HVB-Chef Dieter Rampl hatte vor einigen Wochen erstmals Gespräche mit Licci bestätigt.

<P>Die "Financial Times Deutschland" hatte berichtet, Licci und Rampl seien sich im Grundsatz einig. Auch Aufsichtsratschef Albrecht Schmidt habe sich bereits mit Licci getroffen, hieß es. Die frühere Citibank-Managerin werde möglicherweise schon im Herbst in den HVB-Vorstand wechseln. Dort könnte sie die Verantwortung für das Privatkundengeschäft in Deutschland übernehmen. Eine Entscheidung stehe noch aus, weil die HVB noch über eine neue Struktur für ihr größtes Geschäftsfeld in Deutschland diskutiert. Mit dessen Umbau wäre der Eintritt Liccis eng verknüpft, so die "FTD".<BR><BR>In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Personalspekulationen rund um die HypoVereinsbank gegeben. Rampl schloss Umstrukturierungen im Vorstand nicht aus. Nach Informationen aus Branchenkreisen würden diese darauf hinauslaufen, dass HVB-Vorstand Michael Mendel die Zuständigkeit für das Privatkundengeschäft an Licci abgibt und sich unter anderem weiterhin um die Firmenkunden kümmert. <BR><BR>Die gebürtige Südtirolerin Licci arbeitete seit 1996 bei der Citibank, im Juli 1999 rückte sie in den Vorstand auf, dessen Vorsitz sie zwei Jahre später übernahm.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare