+
Die CO2-Kompensationen für Flugreisen werden selten richtig berechnet.

CO2-Kompensationen für Flugreisen selten richtig berechnet

Berlin - Nur wenige Anbieter von CO2-Kompensationen berechnen die Emissionen auf Flugreisen richtig.

Zu diesem Ergebnis kommt der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) in Berlin nach einem Test des Instituts für Tourismus- und Bäderforschung in Kiel. Nur die drei Anbieter Atmosfair, MyClimate und GoClimate seien uneingeschränkt empfehlenswert. Sie erfüllten auch das Kriterium, nur sinnvolle Klimaschutzprojekte zu unterstützen. Die untersuchten elf Fluggesellschaften dagegen berechnen laut den Verbraucherschützern die CO2-Emissionen falsch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinder der 90er, dieser Drogeriemarkt verkauft bald Tamagotchis
Das Tamagotchi wird 20 Jahre alt und feiert sich mit einem Comeback: eine neue, kleinere Version ist ab Montag erhältlich. In einem bestimmten Drogeriemarkt gibt es eine …
Kinder der 90er, dieser Drogeriemarkt verkauft bald Tamagotchis
Supermarktkette Real bleibt Metro-Sorgenkind
Düsseldorf (dpa) - Die Supermarktkette Real bleibt das Sorgenkind des Metro-Konzerns. Im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/17 sank der Umsatz der Kette mit …
Supermarktkette Real bleibt Metro-Sorgenkind
Dax steigt wieder über 13000 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat zum Wochenschluss wieder den Sprung über die Marke von 13 000 Punkten geschafft. Mit Rückenwind von der Wall Street stieg der deutsche …
Dax steigt wieder über 13000 Punkte
Kartellvorwürfe: Daimler hat Kronzeugenregelung beantragt
Still war es geworden um die Kartellvorwürfe gegen deutsche Autobauer. Nun legt Daimler Zahlen vor und facht die Debatte ganz nebenbei wieder neu an.
Kartellvorwürfe: Daimler hat Kronzeugenregelung beantragt

Kommentare