45-Milliarden-Geschäft

Comcast schluckt Time Warner Cable

Philadelphia/New York - In einem 45 Milliarden Dollar schweren Geschäft übernimmt der US-Kabelanbieter Comcast den Rivalen Time Warner Cable.

Bezahlt werde in Aktien, teilten die beiden Unternehmen am Donnerstag mit. Am Ende sollen die jetzigen Aktionäre von Time Warner 23 Prozent an Comcast halten.

Unternehmen, Aktionäre sowie Kunden profitierten von dem Zusammenschluss, versicherten die Chefs der beiden Konzerne. Das klassische Fernsehgeschäft der Firmen steht unter Druck, weil viele Kunden auf Online-Videotheken wie Netflix oder Hulu umschwenken. Die Kabelkonzern bieten über ihr Netz aber auch Internetzugänge an.

Time Warner Cable hat 11 Millionen Kunden unter anderem in New York City, Südkalifornien und Texas. Nach dem Abschluss der Übernahme wird der neue Konzern etwa 30 Millionen Kunden haben. Wenn Aktionäre und Wettbewerbshüter zustimmen, soll das Geschäft Ende des Jahres abgeschlossen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
New York - Bis 2050 wird einer Studie zufolge mehr Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen als Fische - wenn nicht schnell gehandelt wird. Genau das tun jetzt 40 große …
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
Darum trifft der Brexit Bayern besonders hart
London/München - Theresa May hat einen „harten Brexit“ angekündigt. Doch was genau bedeutet das für Bayern? Und welches Unternehmen trifft es im Freistaat besonders …
Darum trifft der Brexit Bayern besonders hart
Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat während der Brexit-Rede von Großbritanniens Premierministerin Theresa May anfängliche Verluste deutlich reduziert. Das Minus belief …
Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein
Erste Schadenersatz-Klagen gegen Lkw-Kartell
Stuttgart - Vor dem Landgericht Stuttgart sind erste Schadenersatz-Klagen gegen die Beteiligten des Lastwagen-Kartells eingegangen.
Erste Schadenersatz-Klagen gegen Lkw-Kartell

Kommentare