+
"Das ist nicht irgendein Gimmick, sondern ein neuer Bezahlstandard im Internet", betont Privatkunden-Bereichsvorstand Michael Mandel. Foto: Paydirekt

Commerzbank macht sich für Ausweitung von Paydirekt stark

Frankfurt/Main (dpa) - Die Commerzbank macht sich für eine rasche Ausweitung des nationalen Bezahlverfahrens Paydirekt stark. "Im Januar werden wir die Weichen für Paydirekt 2.0 stellen.

Dabei geht es auch um die Frage ob und wie das Verfahren internationalisiert werden kann", sagte Privatkunden-Bereichsvorstand Michael Mandel. Das Paypal-Konkurrenz-Angebot der deutschen Banken rollt seit Herbst langsam an. "Das ist nicht irgendein Gimmick, sondern ein neuer Bezahlstandard im Internet", betonte Mandel. "Es dauert natürlich, bis das Marktstandard wird. Aber wir wollen ganz klar einen Marktstandard setzen."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schäuble sieht Risiken für deutsche Wirtschaft
Eigentlich läuft es für Deutschland wirtschaftlich rund. Doch Finanzminister Wolfgang Schäuble warnt auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos vor Selbstzufriedenheit. Die …
Schäuble sieht Risiken für deutsche Wirtschaft
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Oberhausen (dpa) - Der milliardenschwere Ausbau der Bahnstrecke vom Ruhrgebiet in Richtung der niederländischen Nordseehäfen hat mit dem ersten Spatenstich in Oberhausen …
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Experte im Interview: Was bedeutet Trump für den Finanzmarkt?
München - Donald Trump hat auch die Finanzwelt auf den Kopf gestellt. Welche Auswirkungen könnte sein Kurs als Präsident für Unternehmen und den Anleger haben? Ein …
Experte im Interview: Was bedeutet Trump für den Finanzmarkt?
Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten
Die Brände beim Smartphone Galaxy Note 7 haben Samsung ein für die Branche bisher beispielloses Debakel beschert. Am Montag soll der Untersuchungsbericht vorgestellt …
Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten

Kommentare