+
Die Commerzbank will 300 Filialen schließen.

Commerzbank will über 300 Filialen schließen

Berlin - Die Commerzbank will in Folge der Fusion mit der Dresdner Bank bis Ende 2012 ihre Filialen von 1.540 auf 1.200 reduzieren. Damit soll das Geschäft mit Privatkunden verbessert werden.

„Wir legen nur solche Filialen zusammen, die wenige Meter von einander entfernt sind“, sagte Martin Zielke, Vorstand für das Privatkundengeschäft der Welt. Dem Kunden entstehe in keiner Weise ein Nachteil.

Trotz der Reduzierung werde die neue Commerzbank mit 1.200 Filialen eines der dichtesten Zweigstellen in Deutschland haben. „Wir geben nicht einen einzigen Standort auf“, sagte Zielke der Zeitung. Außerdem sei die Zusammenlegung vor allem für Kunden der alten Commerzbank ein zusätzlicher Vorteil, da sich die Zahl der Filialen bis zur Fusion auf nur 800 belaufen habe.

Angst, dass durch die Schließung der 340 Filialen dennoch Kunden verloren gingen, hat der Vorstand nicht. Auch die Umstellung der Mitarbeiter ist ihm zufolge nur eine Frage der Zeit. „Das Geschäftsmodell stimmt, es greift. Wir agieren trotz Integration und allen Unkenrufen wieder erfolgreich am Markt“, sagte Zielke dem Blatt. Man habe im ersten Quartal diesen Jahres das beste Quartalsergebnis seit der Fusion der Dresdner Bank und Commerzbank erreicht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare