+
Die Zentrale der Commerzbank in Frankfurt. Der Aufwärtstrend beim Konzern hält an.

Erneut keine Dividende

Commerzbank steigert Gewinn deutlich

Frankfurt/Main - Die teilverstaatlichte Commerzbank ist 2014 auf ihrem Weg in profitablere Zeiten gut vorangekommen.

Dank einer deutlich niedrigeren Vorsorge für mögliche Kreditausfälle stieg der operative Gewinn um 40 Prozent auf 1,02 Milliarden Euro, wie die Bank am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Der Überschuss kletterte auf 602 (Vorjahr: 81) Millionen Euro.

Damit schnitt die Bank etwas besser ab als von Analysten erwartet. Auf eine Gewinnbeteiligung müssen die Aktionäre aber vorerst weiter verzichten: Auch für das vergangene Jahr wird keine Dividende bezahlt.

Der Überschuss soll vollständig in die Gewinnrücklage eingestellt werden. Das soll die Kapitalbasis stärken, um die künftig deutlich strengeren Auflagen zu erfüllen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lufthansa nimmt Milliarde in die Hand
In der Air-Berlin-Pleite macht die Lufthansa Nägel mit Köpfen: Die Frankfurter nehmen eine Milliarde Euro zum Flugzeugkauf in die Hand. Bei Air Berlin zittern die …
Lufthansa nimmt Milliarde in die Hand
Uniper-Vertreter fürchten um Jobs
Nach der Verdopplung seines Börsenwertes steht der Energiekonzern Uniper vor einer Übernahme durch den finnischen Versorger Fortum. Die Arbeitnehmervertreter bangen um …
Uniper-Vertreter fürchten um Jobs
Darum rät die EU-Kommissarin keine Fischstäbchen zu kaufen 
Butterkekse ohne Butter, Fischstäbchen fast ohne Fisch: Die EU-Kommission rät Osteuropäern vom Kauf minderwertiger Marken-Lebensmittel ab.
Darum rät die EU-Kommissarin keine Fischstäbchen zu kaufen 
Fipronil-Skandal: EU-Kommission ist gegen Sanktionen
Die EU-Kommission will im Skandal um den Giftstoff Fipronil in Eiern keine Sanktionen, wegen der späten Information der Mitgliedstaaten, erheben. 
Fipronil-Skandal: EU-Kommission ist gegen Sanktionen

Kommentare