Freude bei Fußball-Fans: Eurosport zeigt Bundesliga-Spiel im Free-TV

Freude bei Fußball-Fans: Eurosport zeigt Bundesliga-Spiel im Free-TV

Conti-Aufsichtsrat lehnt Übernahmeangebot von Schaeffler ab

Hannover - Der Aufsichtsrat des Autozulieferers Continental hat das Übernahmeangebot der Schaeffler-Gruppe zurückgewiesen. Der angebotene Preis sei nicht angemessen, teilte Conti am Mittwoch nach einer Krisensitzung des Kontrollgremiums in Hannover mit.

Der Aufsichtsrat unterstütze das Vorgehen des Vorstands. Es gebe eine "einhellige Stellungnahme", sagte Aufsichtsratschef Hubertus von Grünberg. Das Vorgehen der Schaeffler-Gruppe solle weiterhin juristisch geprüft werden.

Es solle nun Verhandlungen mit Schaeffler geben. Eine Einigung mit Schaeffler sei erstrebenswert. Schaeffler solle seine Absichten konkretisieren, sagte Vorstandschef Manfred Wennemer. Vize- Aufsichtsratschef Werner Bischoff von der Gewerkschaft IG BCE sagte, die Gewerkschaften würden alles tun, um die Interessen der Arbeitnehmer in die Gespräche einzubringen. Es müsse eine Sicherheit für Arbeitsplätze und Standorte geben sowie keinen Verkauf von Unternehmensteilen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn plant die nächste Neuerung auf der Strecke München-Berlin
Der Start auf der neuen Vorzeige-Strecke München-Berlin lief für die Bahn äußerst holprig. Nun will der Konzern trotzdem nochmal in die Offensive gehen.
Bahn plant die nächste Neuerung auf der Strecke München-Berlin
Billigflieger Easyjet mit Umsatzplus
Luton (dpa) - Steigende Passagierzahlen haben beim britischen Billigflieger Easyjet für einen guten Start ins neue Geschäftsjahr gesorgt. Zudem profitierte Easyjet im …
Billigflieger Easyjet mit Umsatzplus
Starke US-Börsen schieben Dax auf Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Dienstag im Schlepptau der Wall Street auf ein neues Rekordhoch von 13.579 Punkten gestiegen. Zuletzt stand der deutsche Leitindex …
Starke US-Börsen schieben Dax auf Rekordhoch
Airline-Gründer Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki
Nach 15 Stunden war die Überraschung perfekt. Der österreichische Gläubigerausschuss ist einstimmig dafür, dass Ex-Rennfahrer Niki Lauda die Airline Niki bekommt. Die …
Airline-Gründer Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki

Kommentare