+
Der Aufsichtsratsvorsitzende der Continental AG, Rolf Koerfer (links), und der Vorstandsvorsitzende Karl-Thomas Neumann im April in Hannover vor Beginn der Hauptversammlung des Autozulieferes.

Conti-Machtkampf: Zeichen stehen auf Einigung

Hannover - Kurz vor der entscheidenden Aufsichtsratssitzung im Machtkampf zwischen Conti und Großaktionär Schaeffler stehen die Zeichen auf Einigung.

Der geplante Kompromiss sei aber noch nicht in trockenen Tüchern, verlautete am Dienstag aus Aufsichtsratskreisen. Die geplante Einigung sieht vor, dass Conti- Vorstandschef Karl-Thomas Neumann abberufen wird. Zugleich aber soll auch der Schaeffler-Berater Rolf Koerfer mittelfristig seinen Posten als Conti-Aufsichtsratschef abgeben. Außerdem wird an einem Personaltableau für einen erweiterten Conti-Vorstand gearbeitet. Der Aufsichtsrat kommt an diesem Mittwoch (12. August) in Hannover zusammen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus

Kommentare