+
Der Konzern Continental schreibt rote Zahlen.

Kein Verkauf größerer Konzernteile:

Continental soll zusammengehalten werden

Hannover - Der Autozulieferer Continental plant derzeit keinen Verkauf größerer Unternehmensteile. Der gesamte Vorstand arbeite hart daran, den Konzern zusammenzuhalten.

Damit erteilte der neue Conti-Chef Elmar Degenhart  indirekt dem Verkauf der Gummisparte mit Reifen und Schläuchen eine Absage.

Conti ächzt wegen der früheren Übernahme der Siemens-Sparte VDO unter einer Schuldenlast von fast zehn Milliarden Euro. Eine Verbesserung der Finanzlage soll durch eine Kapitalerhöhung über bis zu 1,5 Milliarden Euro im ersten Quartal 2010 erreicht werden.

Verbesserungen trotz roter Zahlen

Zuletzt stürzte Conti wegen Abschreibungen auf den Unternehmenswert von VDO zwar tief in die roten Zahlen. Operativ wurden aber im Vergleich zu den Vorquartalen Verbesserungen erzielt. Dabei erwies sich die Reifensparte als Ertragssäule, in der eine Marge von fast zwölf Prozent erzielt wurde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare