+
"Kinder und Karriere schließen sich bei Continental nicht aus", sagt Personalvorstand Ariane Reinhart. Foto: Julian Stratenschulte

Teilzeitarbeit wird gefördert

Continental will Frauenanteil in Führungspositionen stärken

Hannover (dpa) - Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental will seinen Frauenanteil in Führungspositionen deutlich stärken. Bis zum Jahr 2025 soll er auf den oberen Führungsebenen im gesamten Konzern auf 25 Prozent steigen, wie das Unternehmen bekanntgab.

Sein 2015 gesetztes Ziel von 16 Prozent bis 2020 sieht der Konzern bereits fast erfüllt - der Frauenanteil im oberen Management liegt derzeit bei knapp 15 Prozent. "Das macht uns Mut, weiter zuzulegen: 25 Prozent bis 2025 - das ist das neue Ziel", erklärte Conti-Vorstandschef Elmar Degenhart.

Laut Personalvorstand Ariane Reinhart sollen Führungskräfte Frauen gezielt fördern. Das Unternehmen schaffe dafür die nötigen Rahmenbedingungen. "Kinder und Karriere schließen sich bei Continental nicht aus", sagte sie. Das Unternehmen fördere auch Teilzeitarbeit und eine flexible Arbeitsgestaltung.

Seit 2015 gilt für Aufsichtsräte der rund 100 größten börsennotierten und mitbestimmungspflichtigen Unternehmen eine Frauenquote von 30 Prozent. Das Gesetz schreibt für rund 4000 weitere Firmen vor, sich selbst Zielgrößen für den Frauenanteil in Vorstand und anderen Führungsgremien zu geben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Teamviewer vor größtem Tech-Börsengang seit dem Dotcom-Boom
Software von Teamviewer wird derzeit auf rund 340 Millionen Geräten weltweit eingesetzt. Nun streben die Göppinger an die Börse. Davon dürfte vor allem ein Unternehmen …
Teamviewer vor größtem Tech-Börsengang seit dem Dotcom-Boom
Unruhen schaden Hongkongs Wirtschaft
Seit mehr als vier Monaten demonstrieren die Hongkonger. Proteste stören den Flughafen, Touristen bleiben weg, der Einzelhandel leidet. Rutscht das wichtige asiatische …
Unruhen schaden Hongkongs Wirtschaft
Schwächelnde Konjunktur führt zu wachsendem Direktvertrieb
Ob Kosmetika, Putzmittel oder Küchengeräte - die Produktpalette im sogenannten Direktvertrieb ist groß. Die Firmen suchen händeringend nach Mitarbeitern - und werden …
Schwächelnde Konjunktur führt zu wachsendem Direktvertrieb
Strom für Haushalte in diesem Jahr so teuer wie nie
Die Strompreise steigen seit Jahren. Doch so einen starken Sprung nach oben wie 2019 hat die Bundesnetzagentur lange nicht registriert. Und auch für Gasverbraucher …
Strom für Haushalte in diesem Jahr so teuer wie nie

Kommentare