+
Bereits im Vorfeld der IAA präsentierte Continental einige Highlights unter dem Motto "Making Mobility a Great Place to Live".

Selbstfahrende Autos

Continental wird Partner bei BMW-Allianz zum autonomen Fahren

Der Autozulieferer Continental tritt der Allianz um BMW für selbstfahrende Autos bei. Conti wird Entwicklungspartner der Kooperation zwischen BMW, Intel und Mobileye.

Hannover - Als Systemintegrator spiele Continental eine „Schlüsselrolle“ bei der Industrialisierung der Plattform. „Die Kooperation mit den beteiligten zentralen Partnern bietet die einmalige Chance, vorweg zu fahren und die Zukunftstechnologien schneller auf die Straße zu bringen“, sagte Conti-Vorstandsmitglied Frank Jourdan.

BMW, Intel und Mobileye hatten bereits im vergangenen Jahr ein Bündnis geschmiedet, um eine technologische Plattform für hoch- und vollautomatisiertes Fahren zu entwickeln. Diese soll auch anderen Autoherstellern zur Verfügung gestellt werden. Mitte Mai hatte bereits der Conti-Rivale Delphi in der Partnerschaft eine ähnliche Rolle wie Continental übernommen. Intel ist derzeit dabei, die israelische Mobileye für rund 15,3 Milliarden US-Dollar (13,7 Mrd Euro) zu übernehmen.

Mit jedem weiteren direkten Zulieferer komme man dem Ziel näher, sagte BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich laut Mitteilung. „Wir wollen sicheres autonomes Fahren bis 2021 zur Serienreife bringen und diese Technologie aktiv gestalten.“

Anfang April hatten Daimler und Bosch angekündigt, gemeinsam die Entwicklung des vollautomatisierten und fahrerlosen Fahrens vorantreiben wollen. Die beiden Unternehmen hatten eine Entwicklungskooperation vereinbart.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Finanzbranche sieht Gefahren durch Bitcoin
Frankfurt/Main (dpa) - Vertreter der deutschen Finanzbranche sehen laut einer Umfrage mehrheitlich Gefahren durch die Kryptowährung Bitcoin und fordern eine strengere …
Deutsche Finanzbranche sieht Gefahren durch Bitcoin
„Verdient gewonnen“: Ein Müsli ist die „Mogelpackung des Jahres“
Ein versteckter Preisanstieg um 20 Prozent und mehr Zuckerzusatz: In einem Online-Voting ist ein Müsli zur „Mogelpackung des Jahres“ gekürt worden.
„Verdient gewonnen“: Ein Müsli ist die „Mogelpackung des Jahres“
Carrefour plant Strategieschwenk
Paris (dpa) - Der erst seit gut einem halben Jahr amtierende neue Chef des französischen Handelsriesen Carrefour, Alexandre Bompard, verordnet dem Konzern einen …
Carrefour plant Strategieschwenk
Modi warnt vor Protektionismus und Klimawandel
Davos (dpa) - Wachsender Protektionismus und mangelnder Wille im Kampf gegen den Klimawandel sind nach Ansicht des indischen Regierungschefs Narendra Modi die größten …
Modi warnt vor Protektionismus und Klimawandel

Kommentare