+
Credit Suisse hat keine Hinweise auf bei ihr gestohlene CD-Daten.

Steuersünder: Credit Suisse hat keine Hinweise auf CD-Daten

Zürich - Die Schweizer Großbank Credit Suisse (CS) hat nach eigenen Angaben keine Anzeichen über bei ihr gestohlene Daten von Bankkunden aus Deutschland.

Lesen Sie dazu:

Bericht: Steuersünder haben mehr Geld hinterzogen als bekannt

Das erklärte Vizepräsident Urs Rohner am Mittwochabend. “Wir haben keinerlei Indizien, die darauf hinweisen würden, dass es sich um CS-Daten handelt“, erklärte er am bei einer Veranstaltung in Zürich. Vollständig ausschließen könne er es aber nicht. Absolute Sicherheit gebe es nicht, jedes System könne geknackt werden.

Die “Süddeutsche Zeitung“ hatte gemeldet, dass die Datensammlung, die ein Informant den Behörden angeboten hat, die Credit Suisse beträfen. Zudem gehe es bei dem Datendiebstahl möglicherweise um wesentlich mehr Geld als bisher bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Der Kauf von Geschenken im Internet wird immer beliebter, die Einzelhändler erwarten für das Weihnachtsgeschäft hier zweistellige Wachstumsraten. In den Innenstädten …
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Frauen verdienen als Führungskräfte in deutschen Unternehmen im Schnitt fast ein Drittel weniger als Männer. Das bestätigte nun ein neue Studie. 
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Protest gegen Stellenabbau bei Teva
Der Teva-Konzern aus Israel ist ein global vernetztes Unternehmen - er kontrolliert auch den deutschen Medikamenten-Hersteller Ratiopharm. Die vorgesehenen Jobkürzungen …
Protest gegen Stellenabbau bei Teva
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke online. Das zeigen auch die neusten Zahlen der Einzelhändler. Ein Problem für die Läden in den Städten.  
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Kommentare