+
Die deutschen Autokonzerne sollen Opel helfen. Das fordert der CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt.

CSU-General Dobrindt: Deutsche Autokonzerne sollen Opel helfen

Berlin - CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hat die deutschen Autohersteller aufgefordert, ein Konzept zur Kooperation oder eine Übernahme von Opel vorzulegen. Autoexperte Willi Diez sieht chinesische und indische Hersteller als potenzielle Partner an.

Dobrindt sagte der “Bild“- Zeitung : "Das ist der richtige Weg, um die deutschen Opelstandorte mit ihren zigtausend Arbeitsplätzen zu sichern." Die deutschen Autohersteller hätten nun “die einmalige Gelegenheit, sich mit Opel im besonders zukunftsträchtigen Segment der Klein- und Mittelklassewagen breiter aufzustellen“.

Er forderte den schwer angeschlagenen amerikanischen Mutterkonzern General Motors (GM) gleichzeitig auf, den Weg für einen Neuanfang von Opel freizumachen. “Deutschland muss GM klarmachen, dass es Finanzhilfen vom Bund nur gibt, wenn im Gegenzug Opel aus dem GM- Konzern herausgelöst wird. Zu einem Neuanfang gehört auch, dass GM endlich seine konzerninternen Schulden von über eine Milliarde Euro bei Opel begleicht.“

Chinesische und indische Hersteller als potenzielle Partner

Unterdessen hält der Autoexperten Willi Diez es für möglich, dass Opel von einem chinesischen oder indischen Hersteller übernommen wird. Der indische Tata-Konzern oder die chinesischen Hersteller Chery und Geely seien potenzielle Interessenten für das deutsche Unternehmen, sagte Diez der "Bild"-Zeitung. Denkbar sei auch ein Zusammenschluss mit dem französischen PSA-Konzern, zu dem die Marken Citroen und Peugeot gehören. Der Bremer Wirtschaftswissenschaftler Rudolf Hickel sprach sich für eine eine Mitarbeiterbeteiligung aus: "GM sollte Opel-Anteile an Bund und Länder abgeben, die Mitarbeiteraktien an die Belegschaft weiterreichen könnten."

dpa/ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Deutschland deckelt Hermes-Bürgschaften für die Türkei
Die Bundesregierung will weniger Bürgschaften für Geschäfte mit der Türkei bereitstellen - eine Reaktion auf die Konflikte mit dem Land. Es gibt allerdings einen Haken.
Deutschland deckelt Hermes-Bürgschaften für die Türkei

Kommentare