+
Der kühle März hat den Gastwirten Umsatzeinbußen beschert. Foto: Roland Weihrauch

Umsatzrückgang im März

Dämpfer für Gastgewerbe

Wiesbaden (dpa) - Der kühle März hat Deutschlands Hoteliers und Gastwirten die Geschäfte verdorben. Das Gastgewerbe setzte sowohl preisbereinigt (minus 2,9 Prozent) als auch nominal (minus 0,7 Prozent) weniger um als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt errechnet hat.

Für das erste Quartal 2018 fällt die Bilanz nach Mitteilung der Wiesbadener Behörde durchwachsen aus: Real lagen die Erlöse um 0,6 Prozent unter dem Wert der ersten drei Monate 2017, inklusive Preiserhöhungen (nominal) setzten die Unternehmen 1,6 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum.

Den Wert für das Gesamtjahr 2017 korrigierten die Statistiker nach einer Neuberechnung nochmals nach oben: Demnach stiegen die Umsätze des Gastgewerbes im Vergleich zum Vorjahr preisbereinigt (real) um 1,5 Prozent. Der ursprünglich errechnete Wert von 0,9 Prozent war bereits auf 1,1 Prozent revidiert worden. Grund für die nun erfolgte erhebliche Veränderung war nach Angaben des Bundesamtes, dass ein größerer Betrieb von Bilanzierungsänderungen profitierte. Die Statistik erfasst Betriebe mit mindestens 150 000 Euro Jahresumsatz.

Bundesamt zu Gastgewerbe 03/2018

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ernteausfälle wegen Dürre können auch Verbraucher treffen
Ein heißer und trockener Sommer liegt hinter den Landwirten in Norddeutschland. Die Ernte wird schlecht ausfallen. Das hat auch Folgen für die Verbraucher.
Ernteausfälle wegen Dürre können auch Verbraucher treffen
Neuwagenkäufer über 60: männlich, markentreu, mobil
Beim Autokauf sind Senioren konservativ. Sie informieren sich am liebsten beim Händler und dort beim selben Ansprechpartner. Dann geht es los - und zwar gerne im SUV …
Neuwagenkäufer über 60: männlich, markentreu, mobil
Rabatt bei EEG-Umlage: Mehr Strommengen beantragt
Über die EEG-Umlage werden die Betreiber etwa von Windkraft- oder Solaranlagen gefördert. Finanzieren müssen dies zum großen Teil die Stromverbraucher. Unternehmen mit …
Rabatt bei EEG-Umlage: Mehr Strommengen beantragt
VW-Betriebsratschef will Emder Werk ausgelastet sehen
Stadtgeländewagen werden immer beliebter - vor allem Limousinen geraten unter Druck. Das merkt auch der Branchenriese Volkswagen. Betriebsratschef Osterloh sorgt sich um …
VW-Betriebsratschef will Emder Werk ausgelastet sehen

Kommentare