+
In den USA droht Daimler eine Milliardenklage.

Daimler droht Milliardenklage

New York - Gläubiger der früheren Daimler-Tochter Chrysler wollen Daimler auf Milliarden verklagen. Durch den Verkauf seien enorme Vermögenswerte vernichtet worden. 

Dem Daimler-Konzern droht in den USA eine Milliardenklage von Gläubigern der früheren Tochter Chrysler. Beim Verkauf der Chrysler-Mehrheit an den Finanzinvestor Cerberus vor zwei Jahren seien sie um enorme Vermögenswerte gebracht worden, werfen die Gläubiger dem Konzern vor.

Lesen Sie auch:

US-Abwrackprämie nutzt deutschen Autobauern wenig

Ein New Yorker Insolvenzgericht muss nun über die Zulassung der Klage entscheiden. Daimler wies die Vorwürfe am Dienstag (Ortszeit) in New York als haltlos zurück. Chrysler hat gerade erst in einem Insolvenzverfahren viel Ballast abgeworfen. Mit dem neuen Partner Fiat versucht der drittgrößte US-Autobauer seit Mitte Juni einen Neustart.

Chryslers Altlasten werden derzeit vor Gericht abgewickelt. Im Zuge dieses Verfahrens hat die Gläubiger-Gruppe nun die Klage auf Entschädigung beantragt. Eine Anhörung dazu setzte der Richter für den Donnerstag nächster Woche (13.8.) an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
US-Präsident Trump ist noch gar nicht in Davos eingetroffen. Doch schon jetzt bestimmen seine Politik und deren mögliche Auswirkungen die Diskussionen auf dem …
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt sind am Dienstag die Rekorde gepurzelt. Der Leitindex Dax hatte gleich zum Handelsauftakt eine Bestmarke erreicht und …
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an
EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen
Wirtschaftliche Ungleichgewichte, Steueroasen, Griechenland: Die EU-Finanzminister haben bei ihrem Treffen in Brüssel eine Reihe von Dauerbaustellen abgearbeitet. Die …
EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen
Carsharing-Knaller: Car2go und Drivenow vor Fusion?
Die Autobauer Daimler und BMW wollen ihre Carsharing-Dienste zusammenlegen. Das berichtet eine Zeitung.
Carsharing-Knaller: Car2go und Drivenow vor Fusion?

Kommentare