+
Ran an den Stecker! Daimler setzt verstärkt auf Elektroautos.

Daimler und Porsche geben bei Elektroautos  Gas

Stuttgart - Daimler und andere Autobauer wollen die Entwicklung von Elektroautos mit Brennstoffzellenantrieb vorantreiben. Porsche denkt über den Bau eines Elektro-Sportwagens nach.

Spätestens ab 2015 wollen Daimler und Co. entsprechende Fahrzeuge auf den Markt bringen. Weltweit sollen von da an auf den Straßen mehrere hunderttausend Brennstoffzellen-Autos unterwegs sein, sagte ein Daimler-Sprecher am Mittwoch in Stuttgart . Eine entsprechende Erklärung habe Daimler mit Ford, General Motors und Opel, Honda, Hyundai, Kia, Renault, Nissan und Toyota unterzeichnet. Eine technische Zusammenarbeit sei aber nicht geplant, sagte der Sprecher.

Die erfolgreiche Markteinführung von Brennstoffzellen-Fahrzeugen setze aber den Aufbau eines ausreichend engmaschigen Wasserstoff- Tankstellennetzes voraus. Dieses Netz müsse bis 2015 stehen und sollte von Ballungszentren aus zu einer flächendeckenden Infrastruktur entwickelt werden, teilte Daimler mit. Startmarkt solle Deutschland sein. Gleichzeitig müssten Konzepte zur Erschließung weiterer Regionen erarbeitet werden mit den USA , Japan und Korea als Ausgangspunkte.

Bereits an diesem Donnerstag will Daimler in Berlin mit Partnern aus Industrie und Energiewirtschaft eine Absichtserklärung für den Aufbau eines flächendeckenden Tankstellennetzes für Wasserstoff- Fahrzeuge mit Brennstoffzellen unterzeichnen. Daran wollen sich auch der Gase-Hersteller Linde, die Mineralölkonzerne Shell, Total und OMV sowie die beiden Energieversorger Vattenfall und EnBW beteiligen. Koordinieren soll die Initiative die bundeseigene Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie.

Porsche denkt derweil über den Bau eines Elektro-Sportwagens nach. “Es wird von uns in Zukunft sicher einen Hybrid- Sportler und am Ende auch einen Elektro-Sportwagen geben. Dieser Trend ist nicht mehr aufzuhalten“, sagte Porsche-Chef Michael Macht dem Magazin “auto motor und sport“ (Donnerstag). Bisher seien die Batterietechnik und die Ladenzyklen dafür aber noch nicht ausreichend. “Ein Elektro-Sportwagen macht für Porsche erst dann Sinn, wenn er ähnliche Fahrleistungen und die Reichweite heutiger Sportwagen bietet.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen
Seoul - Der Smartphone-Marktführer Samsung hat die Gründe für die Brände bei seinem Vorzeigegerät Galaxy Note 7 wohl gefunden. 700 Experten suchten die Fehler.
Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?

Kommentare