+
Der Personalvorstand der Daimler AG, Wilfried Porth

"Man sollte sich nicht stören"

Daimler-Chef lässt Kollegen im Urlaub in Ruhe

Stuttgart - Mitarbeiter des Autobauers Daimler können Dienst-Mails im Urlaub automatisch löschen lassen - Personalchef Porth nimmt diese Regelung noch nicht in Anspruch. Er setzt aufs Feingefühl seines Teams.

„Wenn man im Urlaub ist, sollte man sich nicht stören“, sagte der Daimler-Vorstand Wilfried Porth der dpa. Dafür revanchiere er sich dann aber mit ähnlicher Zurückhaltung. „Deshalb rufe ich auch andere im Urlaub nicht an.“

Die Top 50 der begehrtesten Arbeitgeber der Welt

Die Top 50 der begehrtesten Arbeitgeber der Welt

Gänzlich kommt Porth von der Arbeit aber auch in der Freizeit nicht los: „Wenn es etwas Wichtiges gibt, bin ich natürlich erreichbar. In meinem Job ist das ja auch nochmal etwas anderes.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

470.000 Unternehmen zeigen Kurzarbeit an
Die Corona-Krise legt die Wirtschaft in Deutschland praktisch lahm. Der Staat hilft mit massiven Eingriffen. Kurzarbeit ist eines der wichtigsten Instrumente, um …
470.000 Unternehmen zeigen Kurzarbeit an
Dax schließt mit Plus - Sattes Minus im 1. Quartal
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt hat die Covid-19-Pandemie für ein historisch schwaches erstes Quartal gesorgt.
Dax schließt mit Plus - Sattes Minus im 1. Quartal
Scholz und Söder gegen Corona-Bonds
Sollen die EU-Staaten in der Krise gemeinsam Schulden aufnehmen? Die Frage entfacht einen alten Grundsatzstreit. Deutschland bleibt hart - doch der Druck wächst.
Scholz und Söder gegen Corona-Bonds
Wirtschaft in Corona-Krise: BMW-Maßnahme trifft 20.000 Mitarbeiter - Auch Brauereien in Not, Staat reagiert
Deutschland ist aus wirtschaftlicher Sicht ein Autoland - die Corona-Krise trifft die Branche hart. BMW ergreift neue Maßnahmen. Aber auch Tankstellen und Autohäuser …
Wirtschaft in Corona-Krise: BMW-Maßnahme trifft 20.000 Mitarbeiter - Auch Brauereien in Not, Staat reagiert

Kommentare